Calpe (Spanien) Reiseführer: Tipps, Ratschläge und Sehenswertes

Inhalt:

  1. Einführung
  2. Erfahrungen der Besucher
  3. Die Atmosphäre von Calpe
  4. Was kann man in Calpe unternehmen?
  5. Alte Stadt
  6. Der Boulevard
  7. Strände
  8. Sehenswürdigkeiten
  9. Penon de Ifach
  10. Teilnahme an der Fischauktion
  11. Bauwerk La Muralla Roja
  12. Baños de la Reina de Calpe
  13. Las Salinas de Calpe
  14. Calpe mit Kindern
  15. Ausgehen
  16. Tagesausflüge von Calpe aus
  17. Beste Reisezeit?
  18. Reisen nach Calpe: die besten Möglichkeiten
  19. Schöne Hotels und Wohnungen
  20. Einen Urlaub in Calpe buchen?

Calpe (Costa Blanca), eine kleine Einführung:

Calpe gehört zu den schönsten Ferienorten der Costa Blanca und ist bekannt für den großen Felsen Peñon de Ifach. Die vielen weißen Sandstrände und die zerklüfteten, intimen Buchten machen Calpe zu einem beliebten Ziel für einen Strandurlaub.

Calpe Urlaub buchen – unsere Tipps!

Top 5 Anbieter von Ferien in Calpe

Erlebnisse von Calpe-Besuchern!

Von der Flamingo-Beobachtung am Salzsee bis zur Verkostung von La llauna de Calp in einer Seitenstraße des historischen Zentrums – Calpe hat für jeden Reisenden etwas zu bieten. Das macht den Ferienort an der Costa Blanca bei Paaren, Familien mit Kindern und älteren Menschen gleichermaßen beliebt. Keine Lust auf einen Aktivurlaub? Auch Calpe ist eine gute Wahl: Die Stadt ist voll von schönen Stränden mit Annehmlichkeiten und gemütlichen Restaurants.

Strand von Calpe

Strand mit Blick auf den Peñon de Ifach

Viele Spanien-Fans schätzen Calpe auch auf der Facebook-Seite Addicted to Spain.

Einige der vielen Erlebnisse in Calpe:

“In 1 Wort: WUNDERBAR!”

– Monique-Katzen

“Ich habe sehr gute Erinnerungen an Calpe. Das erste Mal war ich 1976 dort, dann jedes Jahr zwischen 1981 und 2021. Seit 2015 fahre ich nun jedes Jahr nach Calpe.”

– Georgette Samyn, Lauwe

“Für uns so ziemlich der schönste und gemütlichste Ort in Spanien! Leider kommen wir dieses Jahr nicht mehr dorthin, aber ich würde gerne dort leben! Ein großartiges Fleckchen Erde ist das!”

– Irene Groenendijk-Minnesma

“Calpe ist wunderschön. Gehen Sie am Friedhof vorbei und folgen Sie den Schildern zum Restaurant am kleinen Hafen, also nicht am großen Hafen mit all den Restaurants. Dort können Sie gut essen, zu Mittag essen und im Meer schwimmen. Schöner kleiner Strand. Es macht mir wirklich Spaß.”

– Yolyn Elsinga Peterson

“Wunderbar! Ich war in den 80er/90er Jahren mit meinen Eltern dort! Und vor 2 Jahren waren wir wieder da! Sehr schöne Erinnerungen, auch wenn t ist sehr unterschiedlich!”

– Hans Schaaf

“Wir waren im Juli zum ersten Mal dort, es war herrlich und wir werden auf jeden Fall wieder hingehen.

– Marina Marrien

“Ich war im Juli noch in Calpe am Strand … hatte eine kleine private Bucht entdeckt, herrlich!”

– Nicole Fermont, Rotwild

“Calpe war schön, aber leider wird es jetzt mit Hochhäusern zugebaut.”

– Marianne Janssen

Gipfel des Penon de Ifach in Calpe

Gipfel des Peñon de Ifach

Film Calpe!

Was kann man in Calpe unternehmen?

Calpe bietet alle Zutaten für einen gelungenen Urlaub unter der spanischen Sonne. Im Sommer zieht die Stadt daher viele Menschen an, die die hervorragend gepflegten Strände genießen wollen. Aber das ist nicht der einzige Grund, nach Calpe zu fahren. Außerdem gibt es in der Stadt und ihrer Umgebung viele Möglichkeiten für Jung und Alt.

Die Altstadt

Ursprünglich war Calpe ein Fischerdorf, dessen Geschichte rund 2.500 Jahre zurückreicht. Im Laufe der Jahrhunderte haben die Römer, die Mauren, die Iberer und die Araber ihre Spuren hinterlassen, was heute in der gemütlichen Altstadt deutlich zu sehen ist.

Sie wurde vollständig ummauert, um ihre Bewohner vor Piraten aus Nordafrika zu schützen. Teile dieser Mauer können auf der Verteidigungsbastion Torreó de la Peca bewundert werden. Auch der Wachturm und die – wahrscheinlich britischen – Kanonen in der Mitte vermitteln einen guten Eindruck von vergangenen Zeiten.

Spanische Treppe im Zentrum von Calpe

Treppe in der Altstadt von Calpe

  • Die Altstadt liegt auf einem Hügel, so dass Sie viele Treppen überwinden müssen. Einige von ihnen sind farbenfroh dekoriert und verleihen den gepflasterten Straßen ein malerisches Flair.
  • Ein Spaziergang durch die alten Gebäude und die gotische Kirche in der Altstadt ist vielleicht der größte Spaß, den man in Calpe haben kann. Planen Sie jedoch einen Halt in der Straße Carrer de Puchal ein: Hier finden Sie traditionelle Fischerhäuschen.

Boulevards mit Palmen

Calpe hat nicht nur einen, sondern gleich zwei palmengesäumte Boulevards. Diese werden durch den berühmten Felsen Peñón de Ifach getrennt. Entlang der Boulevards gibt es Dutzende von Bars, Fisch- und Tapas-Restaurants und sonnenverwöhnte Terrassen mit Blick aufs Meer. Neben Gourmets und Feinschmeckern kommen auf den Boulevards von Calpe auch Shopaholics voll auf ihre Kosten.

Boulevard in Calpe

Einer der Boulevards in Calpe

  • Viele Geschäfte auf den Boulevards sind von 10 Uhr morgens bis etwa acht Uhr abends geöffnet. Denken Sie nur daran, dass am Nachmittag vieles wegen der Siesta geschlossen ist.
  • Vor allem am Nachmittag und Abend erwacht die kilometerlange Promenade von Calpe zum Leben. An den Wochenenden kann es ziemlich voll werden.

Strände mit blauer Flagge

Calpe verdankt einen Großteil seiner Beliebtheit seinen Stränden. Diese sind unterschiedlich groß und ziehen jeweils unterschiedliche Zielgruppen an. Playa de la Fossa” – auch bekannt als Playa Levante – ist einer der bekanntesten Strände von Calpe und gilt als idealer Sandstrand für Familien. Der Hauptstrand an der Strandpromenade von Calpe ist mit der blauen Flagge ausgezeichnet und verfügt über ein breites Angebot an Einrichtungen.

Sandstrand mit Sonnenschirmen in Calpe

Großer Sandstrand in Calpe

  • Ein weiterer beliebter Ort, um die Sonne zu genießen, ist der ebenso große Playa del Arenal Bol. Dieser familienfreundliche, mehr als einen Kilometer lange Strand befindet sich neben dem Hafen, auf der anderen Seite des Peñón de Ifach.
  • Neben den Stränden gibt es in Calpe auch eine Reihe von schönen Buchten. Cala Racó (ideal zum Schnorcheln), Cala Calalga (malerische Bucht mit kleinem Strand) und Cala del Mallorquí (beliebt bei Tauchern und Fischern) gehören zu den bekanntesten.

Tipp: Möchten Sie die Strände von Calpe von der anderen Seite bewundern? Gehen Sie an Bord eines Katamarans für eine entspannende Kreuzfahrt mit Mittagessen!

Wer einen Mietwagen hat (Tipp: Sunny Cars!), kann auch einige schöne Strände und Buchten in der Nähe besuchen. Die azurblaue Bucht von La Cala del Moraig und ihre Höhlen – besser bekannt als die Bucht von Moraira – in Benitachell gehören zu den paradiesischsten Orten Spaniens. Oberhalb der Bucht ist ein idealer Platz zum Fotografieren. Empfehlenswert sind auch Playa de la Granadella in Javea und Cala Mascarat in Altea.

Sehenswürdigkeiten und Pflichttermine

Calpe hat sich zu einem der beliebtesten Reiseziele an der Costa Blanca entwickelt, und das aus gutem Grund. Die Stadt hat sowohl kulturell interessante Sehenswürdigkeiten als auch Orte für Naturliebhaber und Actionfans zu bieten.

Penon de Ifach

Der Penon de Ifach ist das Wahrzeichen von Calpe. Dieser imposante Kalksteinfelsen erhebt sich 332 Meter über dem klaren blauen Meer und ist durch eine Landenge mit dem Festland verbunden. Der Penon de Ifach ist Teil eines Nationalparks, dessen seltene Flora und Fauna jährlich rund 100.000 Besucher anlockt.

Penon de Ifach Calpe

Draufsicht auf Calpe

  • Diejenigen, die eine zügige Wanderung (1,5 Stunden) unternehmen möchten, können den Berg bis zu einer Höhe von 150 Metern besteigen. Von diesem Punkt aus haben Sie einen phänomenalen Blick auf die Stadt und ihre Umgebung. Hinweis: Sie benötigen eine Reservierung, um den Felsen zu besteigen. Reservierungen können nur über die offizielle Website der Generalitat Valenciana vorgenommen werden.
  • Es ist auch möglich, den Felsen mit dem Kajak anzufahren. Mehrere Kajaktouren von 2 bis 2,5 Stunden Dauer können online gefunden werden. Diese beginnen meist am Hauptstrand, führen am Peñón de Ifach vorbei und besuchen Buchten wie die Cala del Peñal oder die Cala del Racó. Einige Kajaktouren beinhalten auch Schnorcheln.

Sie möchten wandern, aber nicht den Felsen von Calpe besteigen? Der Ökowanderweg von Calpe nach Benissa ist eine gute Alternative für Familien. Die vier Kilometer lange Strecke ist ganzjährig begehbar und dank der vielen schattigen Abschnitte auch in den wärmeren Monaten gut zu bewältigen. Neben den vielen Auf- und Abstiegen sind es auch die Informationstafeln, die diese Wanderung für Jung und Alt interessant machen. Die Strecke kann in einer Stunde zurückgelegt werden, für den Hin- und Rückweg benötigt man etwa zwei Stunden.

Teilnahme an einer Fischauktion im Hafen

Jeden Montag und Freitag um 17.00 Uhr findet im Hafen von Calpe eine Fischauktion statt, ein Muss für alle Geschichtsinteressierten. Die Auktion gibt einen einzigartigen Einblick in den Kauf und Verkauf von Fisch und wie er seit Jahrhunderten betrieben wird. Anschließend können Sie in einem der zahlreichen Restaurants im Hafen die reiche Auswahl an Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten genießen.

Bauwerk La Muralla Roja

In Manzanera, 10 Gehminuten von Calpe entfernt, befindet sich ein postmoderner Apartmentkomplex mit einem ganz besonderen Aussehen. Das Edificio la Muralla Roja ist in der Tat rot und seine etwa 50 Wohnungen sind durch Treppen und Brücken miteinander verbunden. Es ist eines der ikonischsten Werke von Ricardo Bofill.

Gebäude la Muralla Roja Calpe

Das Gebäude der roten Wandmalerei

Das Gebäude nimmt Bezug auf die Architektur nordafrikanischer Kasbahs und ist seit 1973 einer der Blickfänge der Stadt. Calpe ehrt den Schöpfer der “Roten Mauer”, indem es das Jahr 2023 zum “Bofill-Jahr” erklärt. Verschiedene Aktivitäten werden seine künstlerischen Konstruktionen hervorheben.

Baños de la Reina de Calpe

Banos de la Reina ist eine archäologische Zone direkt neben der Playa Levante und der Promenade von Calpe. Die Legende besagt, dass eine maurische Königin in Banos de la Reina baden ging, obwohl die Realität nicht annähernd so märchenhaft ist.

Höchstwahrscheinlich waren die Bäder in der Römerzeit Teil einer Fischzucht. Anfang 2022 wurde bekannt, dass das Gelände, von dem derzeit nur 25 Prozent ausgegraben sind, in ein Freilichtmuseum mit einem Spazierweg umgewandelt werden soll. Wann dieses Museum eröffnet wird, ist noch unklar.

Las Salinas de Calpe

Der Penon de Ifach ist nicht der einzige Naturpark in Calpe. Die Salzwasserseen von Las Salinas sind ebenfalls Teil eines Naturschutzgebietes. Vor allem Vogelbeobachter strömen gerne hierher. In der Tat ist der Park für seine Flamingokolonien bekannt.

Auch andere Vögel und Meerestiere haben Las Salinas zu ihrem Zuhause gemacht, also vergessen Sie nicht, ein Fernglas mitzubringen. Außerdem ist der Naturpark ein idealer Ort für eine Wanderung. Es gibt einen Rundweg und mehrere Holzstege.

Naturpark Las Salinas Calpe

Las Salinas de Calpe

  • Zur Zeit der Römer waren die Salinen von großer Bedeutung. In dieser Zeit wurde das Salz noch zum Waschen von Speisen verwendet, und auch in den folgenden Jahrhunderten blieb die Salzgewinnung eine wichtige Einnahmequelle.
  • Erst 1988 hörten die Einwohner von Calpe auf, Salz aus den Salinen zu gewinnen. Im Jahr 1993 wurde der Park zur Meereszone und zum Naturschutzgebiet erklärt.

Calpe mit Kindern

Neben den oben genannten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten gibt es in und um Calpe auch viel für Kinder zu tun. Der Vergnügungspark Terra Mitica ist ein Muss für die ganze Familie, ebenso wie der Zoo Mundomar und der angrenzende Wasserpark Aqualandia. Dafür müssen Sie ein kleines Stück fahren (20 Kilometer): Die genannten Parks befinden sich in Benidorm.

Mit Kindern, die bereits gut laufen und schwimmen können, macht es Spaß, die Algar-Wasserfälle zu erkunden. Die Wasserfälle sind durch Wasserkanäle miteinander verbunden und bilden Becken, in denen man schwimmen kann. Parkmöglichkeiten gibt es am Fuße des Wasserfalls. Denken Sie nur daran, dass der Eintritt ein paar Euro kostet. Sowohl der steinerne als auch der hölzerne Steg können rutschig sein, daher sollten Sie festes Schuhwerk mitbringen.

Algar-Wasserfälle

Wasserfälle von Algar

Ausgehen

Calpe hat kein Nachtleben wie Lloret de Mar oder Blanes. Wer Lust auf einen Drink oder ein Tänzchen hat, kann eine begrenzte Anzahl von Bars besuchen. Diese befinden sich hauptsächlich an der Promenade und in der Altstadt. Abends ist es hier jedoch angenehm voll. In Calpe gibt es auch einige Nachtclubs, obwohl es vielleicht mehr Spaß macht, im nahe gelegenen Benidorm auf die Tanzfläche zu gehen. Vor allem im Englischen Viertel gibt es Dutzende von Diskotheken und Nachtclubs mit einer Vielzahl von Shows.

Tagesausflüge von Calpe aus

Wer einen Blick auf die Landkarte Spaniens wirft, wird feststellen, dass Calpe zwischen Benidorm und Javea liegt. Beide Städte sind für einen Tagesausflug geeignet. Auch in der Nähe von Calpe gibt es zwei Orte, die einen Besuch wert sind: Altea und Moraira. Wie Sie hören können, gibt es in der Umgebung von Calpe viele interessante Städte. Valencia und Alicante können ebenfalls von Calpe aus besucht werden, obwohl diese Badeorte etwas weiter entfernt sind.

Torres de Serranos, Valencia

Torres de Serranos, Valencia

5x ausgezeichnete Hotels & Wohnungen in Calpe

  • Sol y mar Calpe Hotel & Wohnungen ★★★★
    Schickes Designhotel (16+) mit direkter Lage am Sandstrand und Blick auf den Ifach-Felsen. Verfügt über einen eigenen Beach Club, einen Infinity-Pool und umfangreiche Wellnessangebote.
  • Diamante Strand Calpe ★★★★
    Modernes Hotel 200 m von einem langen Sandstrand entfernt. Es verfügt sowohl über einen Swimmingpool als auch über ein schönes, weitläufiges Spa. Geeignet für Alleinreisende, Paare und Familien.
  • Villa Vista Calpe
    Bed & Breakfast 800 m vom Strand entfernt, mit Außenpool und Bar. Die Eigentümer Aadje und Richard sind aus der Fernsehsendung Ik vertrek (2020) bekannt.
  • Das Kochbuch Gastro-Boutique & Spa ★★★★
    Kleines Boutique-Hotel (20 Zimmer) in Gehweite des Zentrums und der Strände von Calpe. Verfügt über einen Außenpool, eine Poolbar und ein Restaurant.
  • Campingplatz Calpemar ★★★
    Hervorragend bewerteter Campingplatz mit Swimmingpool, Bar, Lounge und Poolblick. Sie können sowohl Bungalows als auch Stellplätze mieten. 500 Meter vom Strand entfernt.

Klima und beste Reisezeit

Das mediterrane Klima macht Calpe zu einem beliebten Sonnenziel. Die Sommer sind heiß und trocken und die Wintermonate sind mild. Wer vor allem wegen des Strandes nach Calpe reist, sollte dies am besten von Juni bis August tun. In dieser Zeit sind die Chancen auf schönes, warmes Wetter am größten. Möchten Sie lieber Calpe in Ruhe erkunden und auch etwas von der Umgebung sehen? Auch die Monate Mai, September und Oktober sind angenehm.

Sie reisen nach Calpe? So kommen Sie ans Ziel!

Calpe liegt an der Costa Blanca, knapp zweitausend Kilometer von Utrecht entfernt. Angesichts der langen Reisezeit mit dem Auto entscheiden sich viele Menschen für eine Reise nach Spanien mit dem Flugzeug.

  • Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Alicante(Hin- und Rückflug ab 40 €), etwa sechzig Kilometer entfernt. Von hier aus ist es eine weitere Stunde Fahrt nach Calpe
  • Sie können auch nach Valencia fliegen(Hin- und Rückflugtickets ab 30 €). Diese Stadt ist 100 Kilometer von Calpe entfernt und die Fahrt dorthin dauert etwa 1,5 Stunden.

Calpe Urlaub buchen – unsere Tipps!

Top 5 Anbieter von Ferien in Calpe

Durchschnittliche Bewertung:
4.7 16135 - Bewertungen insgesamt

Teilen Sie Ihre Reiseerfahrung und Tipps!

Warst du schon mal in ? Dann würden wir gerne Ihre Reisegeschichte und Erfahrung hören!

Die folgenden Felder sind nicht (korrekt) ausgefüllt:

(Optional)

Laden Sie hier Ihre 3 schönsten und markantesten Fotos von diesem Ort hoch

(Optional)