Palma de Mallorca: alle Sehenswürdigkeiten, Informationen & Tipps für Ihren Urlaub!

Inhalt:

  1. Palma de Mallorca: eine Einführung
  2. Erfahrungen der Besucher von Palma de Mallorca
  3. Was gibt es in Palma de Mallorca zu tun?
  4. Das Zentrum
  5. Die Strände
  6. Palma de Mallorca Sehenswürdigkeiten
  7. Kathedrale La Seu
  8. Palast von Almudaina
  9. Arabische Bäder
  10. Sandsteingebäude Llotja
  11. Schloss Bellver
  12. Lebensmittelmarkt in San Juan
  13. Das angesagte böhmische Viertel Santa Catalina
  14. Museen
  15. Mit dem Fahrrad durch Palma de Mallorca
  16. Klima und beste Reisezeit
  17. Reisen nach Palma de Mallorca: Wie kommt man dorthin?
  18. VIDEO: Film über Palma de Mallorca
  19. Schöne Hotels und Wohnungen
  20. Urlaub buchen Palma de Mallorca?

Palma de Mallorca: die Hauptstadt von Mallorca

Nimmt man einen Reiseführer mit Informationen und Highlights Mallorcas zur Hand, stößt man schnell auf die Kathedrale La Seu aus dem 13. Jahrhundert. Ein Besuch in Palma de Mallorca ist daher nicht vollständig, ohne die Kathedrale zu bewundern. Außerdem unterscheidet sich Palma de Mallorca von anderen Orten der Insel durch seine angenehmen Einkaufsstraßen, die schön angelegten Plätze und den großen Jachthafen.

Mallorca-Urlaub buchen – unsere Tipps!

Top 5 Mallorca-Urlaubsanbieter

Erfahrungen der Besucher von Palma de Mallorca

Palma de Mallorca hat jedem Urlauber etwas zu bieten. Geschichts- und Architekturliebhaber können sich an den zahlreichen historischen Stätten erfreuen, und Shopaholics können im Stadtzentrum nach Herzenslust einkaufen. Auch Feinschmecker haben in Palma de Mallorca die Qual der Wahl. Die Geschmacksnerven können in einem der Dutzenden von Restaurants, auf den Terrassen und auf den verschiedenen Märkten verwöhnt werden.

Bunte Häuser in der Hauptstadt Palma de Mallorca

Bunte Häuser in der Hauptstadt Palma de Mallorca.

Auch auf der Facebook-Seite‘Addicted to Spain‘ äußern sich viele Urlauber sehr positiv über Palma de Mallorca als Stadt!

“Es lohnt sich auf jeden Fall, dorthin zu gehen. Die Kathedrale von Palma und alles, was sie umgibt, ist ein wunderschöner Anblick! Auch ein Spaziergang entlang des Jachthafens ist zu empfehlen. In der Hochsaison (Juli/August) wird es dort sehr voll.”

– Ingeborg Booij

“Palma de Mallorca schöne Stadt! Super nett, um Fahrräder zu mieten. Sehr schöne Strecke. Schöne enge Einkaufsstraßen, sehr schöne Plätze mit Terrassen. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen.

– Miranda Schepers

“Schöne Stadt, das Viertel Santa Catalina ist ein Muss und der Strand und die Restaurants im Viertel Portitxol.”

– Karin Picauly

“Sehr schöne Stadt. Von El Arenal aus führt ein schöner Radweg entlang der Promenade dorthin. Hop-on-hop-off-Bus wird nicht empfohlen. Das Schloss von Bellver ist sehr zu empfehlen, ebenso wie die Kathedrale und die nachts beleuchteten Terrassen.”

– Helma Doolaard, Huissen

“Nicht im Winter besuchen. Es kann dort ziemlich kalt sein.”

– Riny Übersee

“Sehr schön: die Kathedrale und mit der alten Straßenbahn hinauf ins schöne Dorf und eventuell mit der Straßenbahn zurück. Kann auch mit dem Boot gemacht werden.”

– Meriam Vd Hurk

Palmen am Jachthafen mit Blick auf die Kathedrale in Palma de Mallorca

Palmen am Yachthafen von Palma de Mallorca.

Was gibt es in Palma de Mallorca (& Umgebung) zu erleben?

Die Geschichte von Palma de Mallorca reicht bis in die Zeit der Römer zurück, die die Insel im Jahr 120 v. Chr. eroberten und die Stadt Palma gründeten. Leider gibt es kaum noch Überreste aus dieser Epoche zu bewundern, aber an mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten und stimmungsvollen Straßen mangelt es der Stadt nicht. Heute ist die Hafenstadt daher der Stolz Mallorcas.

Das Zentrum

Wie fast jede größere Stadt in Spanien hat auch Palma eine Plaza Mayor. Dieser zentrale Platz im historischen Zentrum der Stadt ist ein Ableger der Plaza Mayor in Madrid. Heutzutage ist der Ort mit seinen schönen Terrassen, Kunstgalerien und Straßenkünstlern belebt, aber früher war das anders. Die Plaza Mayor beherbergte damals das ehemalige Hauptquartier der spanischen Inquisition, wo öffentliche Hinrichtungen und Stierkämpfe stattfanden.

Plaza Mayor in Palma de Mallorca

Plaza Mayor: Der zentrale Platz von Palma de Mallorca.

Heute ist davon nichts mehr zu sehen und die Plaza Mayor ist das pulsierende Herz von Palma. An diesem Platz enden die drei wichtigsten Einkaufsstraßen der Stadt. Die wichtigste Einkaufsstraße ist die Avinguda Jaume III. Hier gibt es neben Bekleidungsgeschäften großer Ketten auch zahlreiche Schmuck- und Souvenirläden. Neben schönen Einkaufsstraßen verfügt Palma auch über ein mittelgroßes überdachtes Einkaufszentrum, Porto Pi. Sie finden dieses Einkaufszentrum am westlichen Ende des Paseo Maritimo.

Einkaufsstraße Palma de Mallorca

Bummeln durch die Einkaufsstraßen von Palma de Mallorca.

Außerdem findet montags der Wochenmarkt auf der Plaza Mayor statt. Ein weiterer unterhaltsamer Markt ist der Ledermarkt in Inca, der Flohmarkt an der Strandpromenade von Palma (samstags) und der fröhliche Markt in dem malerischen Dorf Artà (dienstags). Ein weiteres Muss ist die spanische Markthalle El Mercat de l’Olivar im Zentrum von Palma an der Plaza Olivar 4. An den Ständen werden frischer Fisch, Gemüse und Obst angeboten, aber man kann hier auch frische Austern einlegen oder Tapas essen.

Anspruchsvollere Shopaholics schließlich werden sich auf dem Passeig de Born wie ein Fisch auf dem Trockenen fühlen. In dieser von Bäumen gesäumten Straße befinden sich einige der vornehmsten Geschäfte und Restaurants der Insel. Sie haben keine dicke Brieftasche mit nach Mallorca gebracht? Es macht auch Spaß, auf den schattigen Terrassen zu sitzen, Tapas zu essen und dabei die Leute zu beobachten. Nachts wird die Straße richtig lebendig, wenn die Restaurantbesitzer zusätzliche Stühle und Tische aufstellen und Straßenkünstler für die nötige Unterhaltung sorgen.

passeig de born palma de mallorca

Ein Sommertag auf dem schattigen Passeig de Born.

  • Wissenswertes: Die 300 Meter lange Promenade wurde auf einem ausgetrockneten Flussbett errichtet. Der Beginn des Boulevards ist an zwei Sphinx-Skulpturen zu erkennen, die den Passeig de Born bewachen und ihm einen besonderen Reiz verleihen.
  • Während der Diktatur von Francisco Franco (1939 – 1975) wurde der Name des Passeig de Born geändert. Die Einheimischen nannten sie jedoch weiterhin “Born”, und auch heute noch ist die Promenade als solche bekannt.

Die Strände in der Nähe von Palma

Wer einen Urlaub in Palma de Mallorca plant, möchte natürlich wissen, welche Strände es in der Hauptstadt gibt. Hier müssen wir ein wenig vorsichtig sein: Denn Palma de Mallorca selbst hat keinen Strand. Es ist jedoch nur einen Katzensprung von der Playa de Palma entfernt. Dieser sechs Kilometer lange Strand erstreckt sich von Can Pastilla bis El Arenal und ist in 16 verschiedene Strände unterteilt. Die Strände zeichnen sich durch feinkörnigen Sand und langsam abfallendes Wasser aus. Dadurch ist der Strand sehr gut für Kinder geeignet.

Playa de Palma Tor 6

Tor 6 Playa de Palma

Die verschiedenen Strandabschnitte sind mit Liegen und Sonnenschirmen, Rettungsschwimmern, Duschen und Toiletten ausgestattet. Hinter dem Strand befindet sich eine Promenade mit Strandbars, Restaurants, Cafés und Geschäften. Außerdem kann man verschiedene Wassersportarten betreiben. An der Playa de Palma leben vor allem niederländische und deutsche Touristen.

Westlich von Palma Mallorca befindet sich ein weiterer Strand, Cala Mayor. Obwohl dieser Strand nicht sehr groß ist (200 Meter), ist es angenehm, sich dort aufzuhalten. Der Strand ist von einer Reihe von Hotels umgeben und kann daher sehr überfüllt sein. Bringen Sie Ihr eigenes Essen mit an den Strand; es gibt keine großen Strandbars. Sonnenliegen mit Sonnenschirmen, Duschen und Toiletten sind jedoch vorhanden.

Cala Mayor bei Palma de Mallorca

Die kleine aber feine Cala Mayor.

Palma de Mallorca Sehenswürdigkeiten & Tipps was zu tun ist

Ein Tagesausflug nach Palma de Mallorca ist ein Muss für jeden, der einen Urlaub auf Mallorca bucht. Erkunden Sie auch die Hauptstadt der Insel? Diese historischen Sehenswürdigkeiten, besonderen Gebäude und kulturellen Stätten sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Kathedrale La Seu

Das berühmteste Gebäude Mallorcas ist die Kathedrale La Seu. Die ältesten Teile dieser Kathedrale im katalanisch-gotischen Stil stammen aus dem 13. Jahrhundert. In den folgenden Jahrhunderten wurden jedoch zahlreiche Renovierungen vorgenommen. Die bemerkenswerteste Renovierung stammt aus dem 20. Jahrhundert. Jahrhundert. Antoni Gaudi, der die Sagrada Familia in Barcelona entworfen hat, fügte der Kathedrale Lampen und Buntglasfenster hinzu.

Kathedrale von Palma de Mallorca

Kathedrale von Palma de Mallorca

Haben Sie die Kathedrale von innen bewundert und die Dachterrasse erkundet, indem Sie die 280 Stufen im Rahmen einer Führung erklommen haben? Dann sollten Sie unbedingt einen Spaziergang zum angrenzenden Parc de la Mar unternehmen. Hier kann man tolle Fotos von der Kathedrale schießen. In der Tat spiegelt sich das Gebäude wunderschön im Wasser des Parks. Außerdem ist der Park ein schöner ruhiger Ort, an dem man dem Trubel des historischen Zentrums entfliehen kann. An einer der Wände des Parks befindet sich ein großes Kunstwerk des katalanischen Künstlers Joan Mìro.

Palast von Almudaina

Neben der Kathedrale befindet sich der Königspalast von Mallorca. Sie wurde im 14. Jahrhundert erbaut, als die Mauren noch auf der Insel herrschten. Als die Insel von den Christen zurückerobert wurde, beanspruchte die Krone den Palast als ihre offizielle Residenz. Es wurde daher im gotischen Stil umgebaut, obwohl einige maurische Elemente erhalten blieben, darunter die maurischen Bögen an der Fassade des Palastes.

La almudaina, königlicher Alkazar der Stadt Palma de Mallorca

Innenhof des Almudaina-Palastes

Der Palast mit seinen Teppichen und Gemälden kann besichtigt werden, wenn die königliche Familie nicht anwesend ist. Kunstinteressierte können auch das Museum Capitana General besuchen, das Kunst aus dem 16. bis 18. Vergessen Sie nicht, den stimmungsvollen Innenhofgarten mit Palmen zu besuchen, um die Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

Arabische Bäder

Als die Christen Teile Spaniens zurückeroberten, taten sie ihr Möglichstes, um die Spuren der maurischen Zeit zu beseitigen. Dennoch sind hier und da einige Gebäude erhalten geblieben, von denen die arabischen Bäder ein schönes Beispiel sind. Ursprünglich stand an dieser Stelle im historischen Zentrum eine maurische Burg, von der heute nur noch die Bäder übrig sind. Der Komplex besteht aus zwei Teilen und kann für ein paar Euro besichtigt werden.

Arabische Bäder Palma de Mallorca

Arabische Bäder in Palma de Mallorca

Sandsteingebäude Llotja

Die Llotja de Palma ist eines der ungewöhnlichsten Gebäude in Mallorcas Hauptstadt. Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Sandsteingebäude war ursprünglich eine Wechselstube für Händler und ist eines der besten Beispiele gotischer Architektur auf Mallorca. Das Gebäude scheint eine Verschmelzung von Kirche und Schloss zu sein, obwohl beides heute nicht mehr existiert. Es wird als Kulturzentrum mit (meist kostenlosen) Ausstellungen genutzt

das historische gotische gebäude von llonja de mallorca oder llotja de palma

Das historische gotische Gebäude von ‘Llonja de Mallorca oder ‘Llotja de Palma’.

Schloss Bellver

Das Schloss Bellver liegt drei Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums und bietet einen atemberaubenden Blick auf Palma de Mallorca. Die Burg wurde für König Jakob II. erbaut und ist eine der wenigen Rundburgen in Europa. Lange Zeit diente es den Königen von Mallorca als Residenz, doch ab dem 18. Jahrhundert übernahm es eine andere Funktion. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts diente es als Militärgefängnis. Heute ist das Castell de Bellver eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Mallorcas.

Schloss Bellver Palma de Mallorca

Spaziergang auf Schloss Bellver.

Auf Schloss Bellver können Sie spazieren gehen, die Aussicht genießen und das interessante historische Museum besuchen. Das Schloss ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet, wobei die Öffnungszeiten täglich variieren. Autos können auf dem Parkplatz neben dem Schloss geparkt werden. Eine Eintrittskarte kostet 4 €.

Lebensmittelmarkt in San Juan

Wer von gutem Essen nicht genug bekommen kann, sollte sich in den Norden von Palmas Altstadt begeben. Auf dem Lebensmittelmarkt in der San Juan Street finden Sie 17(!) Stände, an denen kleine Snacks, lokale Spezialitäten und ungewöhnliche Köstlichkeiten angeboten werden. Holen Sie sich ein paar Leckereien, verzehren Sie sie an einem der vielen Stehtische und genießen Sie das ungewöhnliche Interieur des ehemaligen Schlachthofs.

Der Lebensmittelmarkt befindet sich in der Carrer de L’Emperadriu Eugenia und ist das ganze Jahr über geöffnet. An Wochentagen ist der Markt von 12 Uhr mittags bis Mitternacht geöffnet, an Wochenenden sogar bis zwei Uhr morgens.

LESEN SIE ALSO: 10x die schönsten Hotels & Wohnungen auf Mallorca

Das angesagte böhmische Viertel Santa Catalina

Gehen Sie gerne abseits ausgetretener Pfade? Dann sollten Sie unbedingt Santa Catalina besuchen. Ursprünglich ein Fischerviertel, ist dieses böhmische Viertel heute ein multikultureller Treffpunkt. Vor allem am Nachmittag ist es hier sehr angenehm. Die Einheimischen kommen aus ihren Häusern, um sich bei einem frühen Aperitif zu treffen.

Santa Catalina Markt Palma de Mallorca

Santa Catalina-Markt: Palmas ältester Markt.

Palmas ältester Markt – Mercat de Santa Catalina – befindet sich ebenfalls in Santa Catalina. Darüber hinaus hat das Viertel ein reges Nachtleben. Für jede Zielgruppe gibt es eine nette Bar, einen Club oder ein Restaurant. Auch in den Seitenstraßen von Santa Catalina herrscht kein Mangel an urigen Boutiquen.

Museen & Kultur

Auch an Museen mangelt es in Palma de Mallorca nicht. Die Stadt verfügt über rund 15 Museen, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. Dies sind einige der interessantesten Museen:

  • Der Palau March ist als Palmas bestes Museum bekannt. Es verfügt über eine vielfältige Kunstsammlung (u. a. Werke von Rodin, Chillida und Moorde) und einen begrünten Innenhof mit Blick auf die Stadt.
  • Liebhaber der modernen Kunst können das Museum Es Baluard besuchen. Dieses Museum ist in der Bastion Sant Pere aus dem 16. Jahrhundert untergebracht und zeigt Ausstellungen von berühmten Künstlern wie Joan Miró, Pablo Picasso und Pilar Montaner de Sureda. Wenn Ihnen dieses Museum gefällt, sollten Sie unbedingt auch die Gerhardt-Braun-Galerie besuchen.
  • Ein weiteres interessantes Museum ist das von Can Morey de Santmartí. Dieses Museum ist ganz dem spanischen Künstler Salvador Dali gewidmet. Die Werke wurden von dem deutschen Kunsthändler Wolfgang Hörnke gesammelt und sind in drei verschiedenen Räumen ausgestellt.

Mit dem Fahrrad durch Palma de Mallorca

Die Sehenswürdigkeiten in Palma de Mallorca liegen manchmal etwas weit auseinander. Deshalb ist es eine gute Idee, die Stadt mit dem Fahrrad zu erkunden. Sie können entweder selbst ein Fahrrad mieten oder eine Radtour mit einem englischen Führer buchen. Sie fahren nicht so gerne Rad? Auch in Palma de Mallorca werden historische Rund gänge angeboten.

Palma de Mallorca Radfahren

Macht auch Spaß: Radfahren entlang der Küste von Palma de Mallorca

5x ausgezeichnete Hotels & Wohnungen in Palma de Mallorca

  • HM Balanguera ★★★★
    Modernes 4-Sterne-Hotel 1 km vom Zentrum von Palma de Mallorca entfernt, mit einer trendigen Bar und einem schönen Pool. Die Zimmer sind gemütlich und hell eingerichtet und klimatisiert.
  • Aparthotel Cenit ★★★★
    Modernes Adults Only-Hotel am Rande von Palma de Mallorca. Verfügt über einen Pool auf dem Dach und ein Spa. In der Nähe des Strandes (500 Meter) und des Zentrums (15 Minuten zu Fuß).
  • Hotel Araxa ★★★
    Günstiges Adults Only Hotel in einer ruhigen Gegend von Palma de Mallorca. Es verfügt über einen Außenpool in einem grünen Garten, einen Fitnessraum und ein Spa mit Whirlpool und türkischem Bad.
  • Innside von Melia Palma Bosque ★★★★
    Stilvolles Vier-Sterne-Hotel mit großem Swimmingpool, Wellnesseinrichtungen und gutem Restaurant. Verschiedene Zimmertypen (Tipp: die Swim-up-Zimmer) und ein Kinderbecken.
  • Nivia Born Boutique Hotel ★★★★★
    Boutique-Hotel im Herzen von Palma de Mallorca. Es verfügt über ein Restaurant, eine Snackbar und eine Terrasse. Das Hotel verfügt über sehr gemütliche Zimmer und vermietet sowohl Autos als auch Fahrräder.

Palma de Mallorca Klima & beste Reisezeit

Mallorca hat ein mediterranes Klima mit warmen Sommern und milden, regnerischen Wintern. Aufgrund des allgegenwärtigen Windes ist das Wetter auf Mallorca auch an den wärmsten Tagen angenehm. Die beste Reisezeit für Mallorca ist von Mai bis Oktober. Denken Sie daran, dass es im Juli und August sehr voll sein kann. Im Frühjahr und Herbst ist die Wahrscheinlichkeit von Regen größer, aber diese Monate sind ideal für einen Aktivurlaub.

Reisen nach Palma de Mallorca: Wie kommt man dorthin?

Mallorca gehört zur Gruppe der Balearen und liegt im Mittelmeer, etwa einhundertundsiebzig Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Die Insel ist am besten mit dem Flugzeug zu erreichen. Mehrmals wöchentlich starten Flugzeuge von Amsterdam, Eindhoven und Rotterdam nach Palma de Mallorca (PMI). Ein Hin- und Rückflugticket kann bereits ab 32 € über Cheaptickets.de gebucht werden, wobei die Preise in den Sommermonaten etwas höher liegen.

Vom Flughafen aus ist das Zentrum von Palma de Mallorca leicht zu erreichen. Der Bus (Linie 1) bringt Sie in 15 Minuten zur Plaza de Espanya im Stadtzentrum. Ein Ticket kostet etwa 5 €. Wenn Sie frühmorgens oder spätabends in die Stadt kommen müssen, können Sie natürlich auch ein Taxi nehmen. Mehrere Autovermietungen sind ebenfalls am Flughafen vertreten. Möchten Sie ein Auto mieten? Dann ist es ideal, wenn Sie es gleich bei der Ankunft abholen können. Buchen Sie daher Ihren Mietwagen im Voraus über einen zuverlässigen Anbieter wie Sunny Cars.

Mallorca-Urlaub buchen – unsere Tipps!

Top 5 Mallorca-Urlaubsanbieter

VIDEO: Palma de Mallorca Film!

Durchschnittliche Bewertung:
4.7 16135 - Bewertungen insgesamt

Teilen Sie Ihre Reiseerfahrung und Tipps!

Warst du schon mal in ? Dann würden wir gerne Ihre Reisegeschichte und Erfahrung hören!

Die folgenden Felder sind nicht (korrekt) ausgefüllt:

(Optional)

Laden Sie hier Ihre 3 schönsten und markantesten Fotos von diesem Ort hoch

(Optional)