Andalusien (Spanien): alle Sehenswürdigkeiten, Städte & Tipps für Ihren Andalusien Urlaub (+ Erlebnisse!)

Spanischer als Andalusien geht es nicht. Ob Sie eine Rundreise oder einen Roadtrip durch Andalusien machen oder an einem Ort bleiben: Wenn Sie einmal im zauberhaften Andalusien waren, werden Sie immer wieder dorthin zurückkehren wollen! Entdecken Sie hier die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Andalusien-Urlaub, sowie mehr als 50 ausführliche Erfahrungsberichte anderer.

Inhalt:

  1. Sehenswürdigkeiten
  2. Andalusiens schönste Städte
  3. Die weißen Dörfer Andalusiens (Pueblos Blancos)
  4. Andere Attraktionen Andalusien
  5. Die schönsten Strände Andalusiens
  6. Reisen nach Andalusien
  7. Wetter Andalusien und Klima
  8. Die beste Zeit für eine Reise nach Andalusien
  9. VIDEO: Andalusien-Film
  10. Urlaub in Andalusien – 5 Tipps zur Unterkunft
  11. Buchen Sie Urlaub Andalusien
  12. Reiseerfahrungen und Tipps

Wofür ist Andalusien (Spanien) bekannt?

Andalusien, oft auch Andalusien genannt, ist bekannt für Flamenco, Troubadoure mit ihren spanischen Gitarren, Roma-Sänger, die leidenschaftliche Lieder singen, spanische Pferde, religiöse Feste und köstliche Tapas und Wein. Muschelweiße Dörfer in den Bergen und atemberaubende Städte voller maurischer Paläste und Einflüsse. Eine Fülle historischer und kultureller Stätten, wunderschöne Orte und auch die andalusische Küste mit ihren schönen Stränden.

Und das Wetter in Andalusien (Spanien)? Das schmeckt oft noch bis weit in den Oktober hinein! Es ist Spanien, wie es sein sollte. Andalusien ist in acht Provinzen unterteilt: Cádiz, Almeria, Córdoba, Granada, Huelva, Jaen, Málaga und Sevilla. In jeder Provinz kann man sich wochenlang vergnügen. Und: Das Klima ist ideal für sonnige und warme Ferien bis weit in den Oktober hinein, wie zum Beispiel unsere Herbstferien.

Urlaub in Andalusien buchen – unsere Tipps!

Die 5 besten Anbieter für Andalusien-Ferien

Die Geschichte Andalusiens reicht Tausende von Jahren zurück und wurde hauptsächlich von den Mauren und den Christen beeinflusst. Die maurische Architektur ist noch überall in Andalusien zu finden. Die Region war daher die letzte Hochburg der Mauren, bis sie 1492 aus Europa vertrieben wurden.

Eigentlich ist alles an Andalusien besonders: die majestätischen Städte, die dramatischen Berglandschaften der Sierra Nevada, die kleinen weißen Dörfer, die endlosen Olivenhaine und die wunderschönen Sandstrände der Costa de la Luz und der Costa del Sol. Vor allem aber sind es die Atmosphäre und die Leidenschaft der Menschen, die Andalusien zu einem der schönsten Reiseziele in Europa machen.

Andalusien Sehenswürdigkeiten

In Andalusien wimmelt es nur so von schönen Sehenswürdigkeiten. Schöne historische Städte, kleine weiße Dörfer und atemberaubende Landschaften wechseln sich ab. Es gibt so viel zu sehen, dass es fast unmöglich ist, alles auf einer Reise zu planen. Wir haben alle empfohlenen für Sie aufgelistet!

Andalusiens schönste Städte

Andalusien hat viel zu bieten, und bei einem Urlaub in Südspanien sind die folgenden Städte auf jeden Fall einen Besuch wert!

Sevilla

In Sevilla ist die Leidenschaft des echten Spaniens überall zu spüren. In Andalusiens Hauptstadt pulsiert das authentische spanische Leben, das man einmal im Leben gesehen haben muss.

  • Die Straßen Sevillas sind ein einziges großes Freilichtmuseum mit einer Architektur, die maurische Einflüsse gut erkennen lässt.
  • Neben imposanten Bauwerken wie dem Alcazar und der Kathedrale Maria de la Sede finden Sie auch unzählige kleine Gassen, zum Beispiel im jüdischen Viertel von Santa Cruz.
  • Sevilla ist der Geburtsort des Flamenco, also besuchen Sie dort unbedingt eine Flamenco-Show!
  • Denken Sie bei der Planung Ihrer Reise an die Temperaturen: Sevilla ist eine der heißesten Städte Europas, und die Temperaturen können im Sommer weit über 40 Grad erreichen. Die Stadt ist daher ideal für einen Besuch im Frühjahr oder Herbst.
  • Komplette Städtereisen nach Sevilla finden Sie u.a. hier bei TUI oder Dé Vakantiediscounter. Alternativ können Sie hier Flugpreise für Sevilla (ab 111 € hin und zurück) suchen und vergleichen.

ALSO LESEN: 10 coole Unterkunftstipps im Hinterland von Andalusien!

Sevilla

Plaza de Espana in Sevilla.

Sevilla

Flugtickets nach Sevilla finden Sie außerhalb der Hochsaison ab 60 € hin und zurück bei Cheaptickets.nl; die große Auswahl an Hotels finden Sie hier bei Booking.com.

Granada

Vielleicht ist es ganz gut, dass es von den Niederlanden aus keine Direktflüge nach Granada gibt, denn sonst wäre diese schöne andalusische Stadt von Städtereisenden überschwemmt. Schließlich ist Granada eine der exotischsten Städte Spaniens. Durch die vielen maurischen Einflüsse fühlt man sich fast wie in Marokko und in den Märchen aus 1000undeiner Nacht.

  • Granadas berühmtestes Wahrzeichen ist die ikonische Alhambra. Die Paläste der Alhambra gehörten einst dem islamischen Sultan Muhammed III. und anderen maurischen Herrschern. Tipp: Buchen Sie Ihr Ticket oder Ihre Tour mit Führung bereits im Voraus online, um lange Wartezeiten zu vermeiden.
  • Der beste Weg, Granada kennen zu lernen, ist, die Stadt mit den Augen eines Einheimischen zu sehen. Lassen Sie sich von einem Einheimischen führen und entdecken Sie die Highlights und versteckten Schätze Granadas oder nehmen Sie an einer kulinarischen Tour teil und entdecken Sie das Beste, was die lokale Küche zu bieten hat.
  • Obwohl Granada fast 240.000 Einwohner hat, fühlt es sich nicht wie eine Großstadt an. In den gemütlichen und faszinierenden historischen Stadtvierteln wie Albaicín oder Sacromonte kann man sich wunderbar in den alten, engen Gassen am Hang verlieren, die mitunter auch spektakuläre Ausblicke bieten.
  • Auf der Plaza Bib-Rambla, dem belebten Herzen der Stadt, lässt es sich gut auf einer Terrasse aushalten.

ALSO LESEN: Die Top 10 der schönsten Städte Spaniens!

Granada Markt in Granada

Markt in Granada.

Hier finden Sie Tipps für Hotels in Granada.

Jerez de la Frontera

Sherry, andalusische Pferde und Flamenco – viel spanischer als Jerez de la Frontera geht es kaum.

  • Die Kombination aus der Lage in der Nähe des Atlantiks, dem kalkhaltigen Boden und der Palomino-Traube sorgt dafür, dass hier der beste Sherry der Welt hergestellt wird.
  • Bodegas Tio Pepe der Familie Gonzalez Byass exportiert das goldene Getränk in 115 Länder. Sie können die Bodega besuchen und an einer Weinverkostung teilnehmen (natürlich mit Tapas).
  • Darüber hinaus ist Jerez die Hauptstadt des Flamenco. Es gibt eine offizielle Flamenco-Akademie und zahlreiche Flamenco-Bars und -Clubs.
  • Ein letzter besonderer Exportartikel von Jerez sind seine andalusischen Pferde. Die Königlich Andalusische Schule für Reitkunst in Jerez hat einen großen Namen in der Welt des Pferdesports.
  • Abgesehen davon ist Jerez de la Frontera auch einfach eine schöne Stadt mit bedeutenden Sehenswürdigkeiten wie der maurischen Burg Alcazar, dem Villavincia-Palast, der Kathedrale und der schönen Altstadt.
Jerez de la Frontera

Hier finden Sie Tipps für Hotels in Jerez de la Frontera.

ALSO LESEN: 15x Ferienhäuser mit privatem Pool in Spanien

Córdoba

Córdoba, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz am Fluss Guadalquivir, ist eine bezaubernde Stadt.

  • Ihren Zauber verdankt die Stadt vor allem einem Gebäude: der großen Moschee Mezquita. Dies ist eines der größten islamischen Gebäude der Welt. Das imposante Gebäude ist das Symbol der islamischen Kultur, die hier vor mehr als 1.000 Jahren blühte und deren Zentrum Cordoba war. Im Jahr 1236 wurde die Mezquita in eine katholische Kathedrale umbenannt.
  • Doch neben der Mezquita gibt es in Córdoba noch mehr zu sehen. Sie können die Stadt bequem zu Fuß erkunden und in den zahlreichen Restaurants und (Wein-)Bars köstliche Speisen genießen. Sie können endlos durch die Straßen des alten jüdischen und islamischen Viertels schlendern. Ist es warm oder sind Sie nur für kurze Zeit in der Stadt? Anschließend empfiehlt sich eine Radtour zu den Highlights Córdobas.
  • Die Plaza de las Tendillas liegt etwas weiter nördlich und ist das Zentrum des modernen Córdoba.
  • Hinweis: Córdoba ist die heißeste Stadt in Europa. Im Juli und August kann es brütend heiß werden, daher sollten Sie Ihre Reise besser im Frühjahr oder Herbst planen.
Córdoba

Römische Brücke über den Fluss Guadalquivir und die Mezquita-Kathedrale.

Mezquita-Moschee, Cordoba

Im Inneren der großen Moschee Mezquita.

Hier finden Sie Tipps für Hotels in Córdoba.

Málaga

Tatsächlich kann man Málaga schon jetzt nicht mehr als kommendes Reiseziel bezeichnen. Immer mehr Städtereisende wissen, wie sie diese spanische Stadt mit ihrer einzigartigen Mischung aus Geschichte, Kultur, Strand und Natur finden können. Eines der bekanntesten Gebäude der Stadt ist die Stierkampfarena La Malagueta. Málaga ist die Heimatstadt von Pablo Picasso; Sie können sein Geburtshaus an der Plaza de la Merced besuchen.

Málaga ist auch eine ideale Stadt zum Einkaufen und Essengehen. Überall finden Sie gute Restaurants und Tapas-Bars, und einkaufen können Sie am besten in der Calle Marques de Larios oder in einem der zahlreichen Einkaufszentren. Sie hatten eine Zeit lang genug von der Stadt? Wandern Sie im wunderschönen Naturschutzgebiet Montes de Malaga, nördlich von Málaga! Sollten Sie nur 1 Tag in Málaga sein, ist diese Stadtrundfahrt durch Málaga sehr zu empfehlen!

Malaga Málaga

Flugtickets nach Málaga finden Sie außerhalb der Hochsaison ab 50 € hin und zurück bei Cheaptickets.nl; die große Auswahl an Hotels finden Sie hier bei Booking.com.

Cadiz

Cádiz ist die schönste Stadt an der (im Vergleich zur Costa del Sol weniger besuchten…) Costa de la Luz. Die Hafenstadt ist vollständig von Wasser umgeben und gilt als die älteste bewohnte Stadt Westeuropas. Sie ist eine der authentischsten Städte Spaniens. Sie werden zum Beispiel nur sehr wenige Menschen finden, die Englisch sprechen. Aber genau das macht Cádiz zu einem einzigartigen Reiseziel.

Die Stadt hat viele Ähnlichkeiten mit Havanna, der Hauptstadt von Kuba. Auf der exotischen Strandpromenade von Cádiz wähnt man sich auf dem Malécon in Havanna. An den schönen vergangenen Glanz der kubanischen Hauptstadt erinnern auch die schönen, aber durch Meersalz und Alter teilweise abblätternden historischen Gebäude. Aufgrund der Ähnlichkeiten wurde hier sogar die so genannte Havanna-Szene aus dem Bond-Film “Stirb an einem anderen Tag” gedreht. Sie können Cádiz sehr gut auf eigene Faust erkunden, aber eine geführte Tour macht oft mehr Spaß (Tipp: diese 3-stündige Tour zu den Highlights und versteckten Juwelen!).

Cadiz

Hier finden Sie Hoteltipps in Cadíz.

Die weißen Dörfer Andalusiens (pueblos blancos)

Andalusien ist bekannt für seine weißen Dörfer (‘pueblos blancos‘). Sie befinden sich hauptsächlich in den Bergen der Regionen Cádiz und Málaga und sind ein Erbe der Mauren. Tatsächlich wurden sie im 13. Jahrhundert von den Spaniern aus den großen Städten vertrieben und flohen in die Berge. Hier errichteten sie die charakteristischen weißen Dörfer mit engen Gassen und kleinen Plätzen, die oft mit einer Burg und dicken Stadtmauern zur Verteidigung ausgestattet waren. Die Dörfer werden von den jetzigen Bewohnern sehr geschätzt, und jedes Frühjahr werden alle Häuser zum Frühlingsanfang neu getüncht. Die weiße Farbe schützt die Häuser auch vor der oft brütenden Hitze im Sommer.

Arcos de la Frontera

Arcos de la Frontera.

Die bekanntesten Pueblos Blancos sind Ronda, Arcos de la Frontera und Grazalema. Weitere weiße Dörfer sind Zahara de la Sierra, Olvera, Mijas, Casares, El Bosque, Vejer de la Frontera, El Borge und Frigiliana. Individuelle Touren mit dem Mietwagen entlang der weißen Dörfer lassen sich mit den Bausteinen von Rickshaw Travel zusammenstellen oder Sie buchen einen Flug von Eliza was Here mit Übernachtungen in kleinen Unterkünften in der Nähe eines der Dörfer.

ALSO LESEN: Roadtrip durch die weißen Dörfer Andalusiens: die schönsten ‘pueblos blancos’

Zahara de la Sierra

Zahara de la Sierra.

Frigiliana

Frigiliana.

Ronda

Ronda ist das bekannteste und touristischste Pueblo Blanco. Das besondere “Dorf” verdankt dies vor allem dem Tajo de Ronda, der hundert Meter tiefen Schlucht, die der Fluss Guadalevín hinterlassen hat. Dadurch wird Ronda in zwei Teile geteilt. Um von einem Teil zum anderen zu gelangen, wurden mehrere Brücken gebaut. Die bemerkenswerteste Brücke ist die 120 Meter hohe Puente Nuevo, die das alte maurische Zentrum mit dem neueren El Mercadillo verbindet.

Puente Nuevo in Ronda

Puente Nuevo in Ronda.

Neben den jahrhundertealten Brücken gibt es in Ronda noch viel mehr Geschichte zu entdecken. Sowohl Mauren als auch Christen haben ihre Spuren in der strategisch günstig gelegenen Stadt hinterlassen. Das zeigt sich auch im Stadtzentrum mit seinen engen, verwinkelten Gassen, weiß getünchten Häusern und charmanten Plätzen. Auch die Sehenswürdigkeiten von Ronda haben die Stadt auf die Landkarte gebracht. So sind beispielsweise die Stierkampfarena, die arabischen Bäder und das Haus des maurischen Königs einen Besuch wert. Den besten Blick auf die Stadt hat man vom Mirador de Ronda aus.

Weiße Häuser in Ronda Spanien

Weiße Häuser in Ronda.

Urlaub Andalusien – 5x Rundreisetipps

  • Grand Tour Andalusien
    Lernen Sie Córdoba, Granada und Sevilla auf dieser 12-tägigen Flug- und Busreise mit Unterbringung in verschiedenen Hotels in aller Ruhe kennen.
  • Wanderurlaub Andalusien
    Wandern Sie auf dieser 8-tägigen Wanderreise durch Andalusien vorbei an den Pueblos Blancos (weißen Dörfern). Inklusive Wanderung über den Caminito del Rey und Besuch von Sevilla….
  • Höhepunkte in Andalusien
    10-tägige Autoreise mit Granada, Sevilla, Cordoba, Jerez de la Frontera, Ronda und Mijas. Flug und Unterkunft inbegriffen.
  • Rundreise Spanien (Andalusien)
    12-tägige Gruppenreise mit Málaga, Ronda, Nationalpark El Torcal, Nationalpark Grazalema, Arcos de la Frontera, Jerez de la Frontera – Sevilla, Cordoba und Granada. Inklusive Flug, Hotelunterkunft mit Frühstück, Transport im Reisebus und niederländischsprachiger Reiseleitung.
  • Rundreise Spanien-Andalusien
    10-tägige kulturelle Rundreise mit dem (Miet-)Auto entlang schöner Stadthotels und ländlicher Villen. Besuchen Sie Granada, Cordoba und Sevilla und erfahren Sie alles über das maurische, christliche und jüdische Erbe aus der Blütezeit Andalusiens.

Andere Attraktionen in Andalusien

Neben all den oben genannten Sehenswürdigkeiten hat Andalusien auch folgende Aktivitäten zu bieten!

Die Alhambra

Die zauberhafte Alhambra in Granada ist eine der größten Attraktionen Spaniens. Der Palastkomplex gehörte einst dem islamischen Sultan Muhammad III. und mehreren anderen maurischen Herrschern. Erbaut im 11. Jahrhundert, kann man von der Stadt aus die Paläste mit den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada im Hintergrund sehen. Die Alhambra wurde zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert erbaut und beherbergt anspruchsvolle islamische Kunst und viele große Kunstschätze.

Der Palacia de Generalife war der Sommerpalast des Sultans und verfügt über mehrere Höfe und wunderschöne Gärten. Weitere Paläste sind der Palacio de Cameros und der Palacio de los Leones. Der älteste Teil der Alhambra ist der Mexuar, in dem die Könige ihre Untergebenen empfingen.

Die Alhambra

Bitte beachten Sie, dass die Alhambra so beliebt ist wie nie zuvor und die UNESCO eine maximale Besucherzahl von 300 Personen pro halbe Stunde festgelegt hat. Das kann dazu führen, dass Sie stundenlang in der Schlange stehen müssen und vielleicht gar nicht reinkommen. Vermeiden Sie dies, indem Sie im Voraus online “Skip the Line”-Tickets kaufen. Eine weitere Möglichkeit ist die Alhambra Card, mit der Sie die Warteschlangen im Handumdrehen umgehen und 5 Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln machen können. Sie können auch eine vollständig geführte Tour im Voraus online buchen.

Urlaub Andalusien – 5x Unterkunftstipps

  • Ländliches Wohnheim El Lario
    In der Nähe des kleinen Dorfes Alcalá de los Gazules – etwa 50 km von Gibraltar entfernt – befinden sich diese kompletten Wohnungen mit Garten und Swimmingpool.
  • Natur Ferienhaus in Cómpeta
    Authentische, komplett renovierte, freistehende andalusische Finca mit großem Pool, gelegen in den Hügeln von Cómpeta. Auf 3.000 m² Privatgrundstück, umgeben von Olivenbäumen, Mandelbäumen, Oleander und Bougainvillea
  • Molino Rio Alajar ★★★★ (Huelva)
    In der Küstenstadt Huelva, eine Autostunde von Sevilla entfernt, stehen sechs Natursteinhäuser, umgeben von schönen Gärten, einem Swimmingpool und einem Fluss, auf einem herrlichen Anwesen. Flug und Mietauto inklusive!
  • La Posada del angel ★★★★ (Ojén)
    Kleines Hotel inmitten des weißen Bergdorfs Ojén (ca. 15 Autominuten von Marbella entfernt) mit Schwimmbad. Ideal, um alles hinter sich zu lassen und zu entspannen. Flug und Mietauto inklusive!
  • TRH Mijas
    Das TRH Mijas ist ein charmantes Hotel im andalusischen Stil, das zwischen dem Strand und den Bergen liegt. Das Stadtzentrum von Fuengirola ist nur 7,5 km entfernt.
  • TIPP: Sie suchen ein Ferienhaus Spanien mit privatem Pool? Davon gibt es auch in Andalusien jede Menge!

Die Berge der Sierra Nevada

Die Sierra Nevada ist ein beeindruckender Gebirgszug, der sich vom Südosten Granadas bis zum Westen Almerias erstreckt. Hier befindet sich der höchste Berg Spaniens: der Mulhacen mit 3482 Metern Höhe.

  • Die Sierra Nevada ist ein hervorragendes Skigebiet mit mehr als 65 Pistenkilometern und Schneesicherheit für etwa fünf Monate im Jahr.
  • Neben dem Skifahren gibt es viele weitere Möglichkeiten, die mächtige Berglandschaft zu erkunden. Die Landschaft der Sierra Nevada ist sehr abwechslungsreich, von den kargen Gipfeln mit einigen seltenen Pflanzen bis hin zu ausgedehnten Wäldern und Tälern.
  • Sie können hier wunderbar wandern oder bergsteigen, reiten oder angeln.
  • Einzigartig ist auch die Möglichkeit, einen Skiausflug mit einem Sonnenurlaub an der 2 Autostunden entfernten Costa del Sol zu verbinden.

Das blaue Dorf Juzcar

Juzcar war einst ein anonymes weißes Bergdorf, bis es 2011 von Sony als Schauplatz für eine Werbeveranstaltung für den Schlümpfe-Film ausgewählt wurde. Zu diesem Anlass wurde das gesamte Dorf schlumpfblau gestrichen und sollte später im Jahr wieder weiß gestrichen werden. Als die Bewohner jedoch feststellten, dass das blaue Dorf viele Touristen anlockte, beschlossen sie, es (vorerst) so zu belassen, wie es ist. Auf dem zentralen Platz kann man Schlumpf-Souvenirs kaufen, und das ganze Jahr über finden verschiedene Feste statt.

Juzcar

Doñana-Nationalpark

Der Doñana-Nationalpark ist der größte seiner Art in Europa. Der Park liegt im Delta des Flusses Guadalquivir und besteht aus einem riesigen Feuchtgebiet, das zahlreiche Vogelarten anlockt. Neben Enten, Gänsen, Löfflern und Störchen sind es vor allem die Flamingos, die Sie dort antreffen. Der Doñana-Park ist das ganze Jahr über zugänglich. Es gibt eine Reihe von Besucherzentren, von denen das im Dorf El Rocío das zentralste ist.

Tabernas Hollywood

In der Wüste von Tabernas in Almeria liegt eine ungewöhnliche Attraktion. Hier finden Sie Mini-Hollywood! Die beeindruckende Landschaft diente bereits als Kulisse für einige legendäre Filme. Zu den bekannten Spaghetti-Western, die hier gedreht wurden, gehören “Der Gute, der Böse und der Hässliche”, “Indiana Jones” und “Der letzte Kreuzzug”. Im Oasys-Themenpark kann man noch immer die typischen Westernstädte besuchen, die für diese Filme gebaut wurden. Außerdem gibt es einen Zoo und ein Schwimmbad.

Tabernas Hollywood

Caminito del Rey

Von allen Wanderwegen Andalusiens ist El Caminito del Rey (der Königsweg ) zweifellos der berühmteste. Diese etwas berüchtigte 2,9 km lange Wanderung durch die El Chorro-Schlucht führt auf schmalen Pfaden über eine Klippe und bietet atemberaubende Ausblicke auf die türkisfarbenen Seen von Ardales. Die Strecke ist insgesamt etwa acht Kilometer lang und erfordert auch einen Fußweg zum Ein- und Ausgang. Die gesamte Strecke dauert daher zwischen 3 und 4 Stunden. Denken Sie daran, wenn Sie die Wanderung an einem heißen Tag machen wollen, und bringen Sie genügend Wasser, Essen und Sonnenbrand mit.

Caminito del Rey in Andalusien

Puento colgante del Caminito del Rey, die (wackelige) Hängebrücke.

  • Der Caminito del Rey war lange Zeit als gefährlicher Fußweg bekannt, und das zu Recht: Als der Weg, der von den Arbeitern der nahe gelegenen Kraftwerke benutzt wurde, baufällig wurde, kamen mehrere Menschen ums Leben. Daher wurde der Weg 1992 geschlossen.
  • Im Jahr 2006 gab es Pläne zur Wiedereröffnung des Weges. Die Renovierungsarbeiten begannen jedoch erst 2014, und der “neue” Caminito del Rey wurde 2015 eröffnet. Der jetzige Weg ist sicher begehbar, allerdings sollte man wegen der Steinschlaggefahr einen Helm tragen. Sie erhalten diese am Startpunkt.
  • Die Route verläuft von Norden nach Süden. Am Ende wartet ein (bezahlter) Bus auf Sie, der Sie zu Ihrem Auto zurückbringt. An den Wochenenden verkehrt sie im Halbstundentakt, von Dienstag bis Freitag im Stundentakt. Die Eintrittskarte muss in bar bezahlt werden. Montags ist der Caminito del Rey geschlossen.
Caminito del Rey Aussichtspunkt oberhalb der Schlucht el chorro

Caminito del Rey, einer der schönsten Wanderwege Spaniens.

Es ist ratsam, Tickets für den Caminito del Rey zu buchen. Oft ist die Wanderung schon mehrere Wochen im Voraus ausgebucht. Tickets können über die offizielle Website sowie über GetYourGuide gekauft werden. Letzteres ist besonders praktisch, wenn Sie einen Tagesausflug von Malaga, Sevilla oder Nerja aus unternehmen möchten.

Die schönsten Strände Andalusiens

Neben all den anderen Attraktionen bietet Andalusien auch viele ausgedehnte und schöne Strände, von belebt und touristisch bis hin zu ruhig und kaum entdeckt. Hier finden Sie eine Liste der schönsten Strände, die Sie auf Ihrer Reise durch Andalusien auf keinen Fall verpassen sollten!

Costa del Sol

Der Name ist Programm: Mit durchschnittlich 300 Sonnentagen ist die Costa del Sol eines der beliebtesten Sonnenziele Spaniens. Die Costa del Sol liegt am Mittelmeer und erstreckt sich von Málaga im Norden bis Gibraltar im Süden.

Strand von Marbella

Der Strand von Marbella.

Mit ihrem angenehmen Klima und den unzähligen schönen Stränden verfügt die Costa del Sol über einige belebte Urlaubsorte, von denen das mondäne Marbella und das “holländische” Torremolinos wohl die bekanntesten sind. Die Costa del Sol ist auch ein gutes Ziel für Golfer, denn hier gibt es zahlreiche schöne Golfplätze. Wenn Sie die überfüllten Touristenorte nicht mögen, entscheiden Sie sich für Nerja, Tarifa oder Estepona. Die Costa del Sol grenzt an Andalusien, so dass schöne Städte wie Granada, Cordoba oder Sevilla nicht weit entfernt sind.

Komplette Pauschalreisen an die Costa del Sol finden Sie hier u.a. bei TUI, Prijsvrij und Corendon. Mit einem Mietwagen (z. B. über Sunny Cars) können Sie die schönsten Orte im Landesinneren von Andalusien auf eigene Faust besuchen.

Nerja

Nerja.

Costa de la Luz

Die Costa de la Luz (Küste des Lichts) befindet sich an der Atlantikseite Andalusiens. Da es viele Jahre lang keinen internationalen Flughafen gab, ist diese Costa zudem ziemlich unentdeckt geblieben. Auf dem Flughafen Cádiz/Jerez gibt es noch keine Direktflüge aus den Niederlanden. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie nach Sevilla oder Málaga fliegen und von dort aus weitere 1,5 bis 2,5 Stunden (je nachdem, wo an der Costa de la Luz Sie hinwollen) mit Ihrem eigenen Mietwagen fahren.

  • An der Costa de la Luz gibt es endlose Sandstrände und kleine weiße Dörfer wie Vejer de la Frontera, aber auch schöne alte Städte wie Cádiz, Huelva und Jerez de la Frontera. Insgesamt verfügt die Costa de la Luz über nicht weniger als 270 Kilometer unberührte Strände. Allerdings werden derzeit eine Reihe von Megatourismuskomplexen gebaut, und es bleibt abzuwarten, wie lange dieser Ort so unberührt bleiben wird.
  • Man kann die Küste in den Teil oberhalb von Cádiz, der recht schick ist, und den Teil südlich von Cádiz bis nach Tarifa, wo eine echte Hippie-Atmosphäre herrscht, unterteilen.
  • Beliebte Badeorte mit schönen Stränden im Norden sind El Puerto de Santa Maria und Sanlucar de Barrameda, während im Süden Zahara de los Atunes und Los Caños de Meca beliebt sind.
  • Etwas dazwischen liegt Conil de la Frontera, ein charmantes weißes Dorf direkt an einem kilometerlangen Sandstrand.
Zahara de los Atunes

Zahara de los Atunes.

Reisen nach Andalusien – wie kommt man dorthin?

Andalusien ist am besten mit dem Flugzeug zu erreichen. Die wichtigsten Flughäfen in Andalusien mit Direktflügen aus den Niederlanden sind Málaga und Sevilla. Zu den Fluggesellschaften, die günstige und direkte Flüge anbieten, gehören Transavia, Vueling und Ryanair. Letztere fliegt auch von Weeze, Deutschland, direkt nach Malaga. Die Preise für ein Hin- und Rückflugticket liegen im Durchschnitt zwischen 75 € und 200 €, je nach Saison und Buchungszeitpunkt. Hier können Sie die aktuellen Ticketpreise einsehen und vergleichen (ab 45 € hin und zurück außerhalb der Hochsaison).

ALSO LESEN: 10 coole Unterkunftstipps im Hinterland von Andalusien!

Wetter Andalusien und Klima

Andalusien hat ein mediterranes Klima mit heißen Sommern und milden Wintern mit etwas mehr Niederschlag. Das Wetter ist im Allgemeinen sehr angenehm. Der Terralföhn kann die Temperaturen im Sommer auf über 40 Grad treiben. In den Bergen der Sierra Nevada zum Beispiel ist das Klima anders, hier gibt es etwa fünf Monate im Jahr Schnee, so dass man gut Ski fahren kann.

Beste Reisezeit Andalusien

Wenn Sie etwas sehen und unternehmen wollen, sind der Frühling und der Herbst die beste Zeit für einen Besuch in Andalusien. Vermeiden Sie die Monate Juli und August, wenn das Wetter wirklich zu heiß ist. Selbst im Winter ist es in Andalusien oft noch angenehm, denn die Temperaturen fallen selten unter 20 Grad. Wir selbst lieben Andalusien und sein Klima in den Herbstferien; die dazugehörige Costa del Sol ist auch im Oktober ideal für einen Sonnenurlaub!

VIDEO: Andalusien-Film

Urlaub in Andalusien buchen – unsere Tipps!

Die 5 besten Anbieter für Andalusien-Ferien

57 Andalusien reiseerfahrungen und tipps

  • op 22-02-2021

    “50+”

    Machen Sie Urlaub in der Region Andalusien um den Januar herum, dann überwintern dort viele Rentner, aber das ist wirklich nicht schlecht.Das Klima ist in dieser Zeit attraktiv, Sie zahlen noch nicht die überteuerten Terrassenpreise und es ist weniger überfüllt, wenn Sie kulturelle Dinge besuchen wollen.
    Andalusien ist eine vielseitige Region und wenn Sie in der Nähe sind, können Sie sogar Großbritannien (Gibraltar) für einen Tag besuchen.
    Genießen Sie dr schöne Region Andalusien mit den Rentnern!!!

  • op 10-01-2021

    “Setenil de las Bodegas”

    Wunderschöne kleine Stadt unter einem überhängenden Felsen. Es ist kein Tagesausflug, aber es lohnt sich auf jeden Fall, dorthin zu gehen und zu bestaunen, wie diese Stadt entstanden ist. Ich fand es beeindruckend. Gehen Sie dorthin, um unter dem Felsen einen Happen zu essen, und Sie werden einen schönen Vormittag oder Nachmittag verbringen.

  • op 21-05-2019

    “Spitzenregion mit maurischen Spuren & Einzigartige Naturschätze”

    Die maurische Atmosphäre in den gemütlichen Gassen von Córdoba, die englische Enklave Gibraltar, die gemütliche Hafenstadt Málaga & die Paläste in Granada... all das ist fantastisches Andalusië unter der warmen spanischen Sonne und gastfreundlichen Menschen! In dieser Region finden Sie auch einige Naturjuwelen, wie den Naturpark El Torcal, den Naturpark Sierra de la Nieves & die Sierra Nevada, die alle definitiv einen Platz während einer Reise durch diese schöne Region wert sind!
    Auch die Wüste Tabernas, ein Stück einzigartiges Wüstengebiet, mit seiner schönen westlichen Landschaft, Kaktusgarten, Zoo & Shows ist ein Muss, ob Sie mit Kindern reisen oder nicht!

  • op 20-05-2019

    “Sonne, Meer, Kultur und Tapas....”

    Haben im Mai 2018 10 Tage in Málaga verbracht.Viel gesehen und unternommen.Wenig am Strand verbracht.Leider hatten wir keine Karten für den Caminito del rey.Im Zentrum von Málaga haben wir ein sehr schönes Tapas Restaurant Casa Lola....gefunden.Wein im Antigua Casa De Guardia

  • op 19-05-2019

    “Kultur und gutes Essen/Trinken kombiniert mit tollem Wetter”

    Samen met mijn partner maakte ik een tocht door Andalusie. Begin juni vlogen we naar Sevilla. Hier aangekomen haalden we direct onze huurauto op (nog gloednieuw, nog geen 500 km op de teller) en reden we naar Jerez de la Frontera. Een leuke stad waar we wel iets langer hadden willen blijven. Het is een leuke plaats om doorheen te dwalen, met prachtige straatjes en kerken, leuke restaurantjes en barretjes. Hier deden we een sherry-tour bij Gonzáles Byass (Tío Pepe). Erg leuk opgezet en interessant om meer te horen over de productie van sherry.
    Na Jerez hebben we een aantal dagen in Cadiz doorgebracht, vlakbij La Caleta (strand) in Calle de la Rosa. Cadiz is een heerlijke stad, mooi, met een fijne relaxte sfeer. We hebben geen specifieke dingen gedaan, gewoon lekker rondgelopen en vooral veel lekkere dingen gegeten en gedronken. Probeer de tinto de verano als je in Andalusie bent, lekker verfrissend sangria-achtig.
    Vanuit Cadiz via Sevilla naar Ronda. In Sevilla vond ik Plaza de Espa .

  • op 09-05-2019

    “Mezquita von Cordoba”

    Een kruising tussen een kerk en een moskee. Gebouwd op de plek waar eerst een moskee heeft gestaan. Daaroverheen werd een kerk gebouwd, nu inmiddels een kathedraal. En wat voor eentje. Van buiten is het niet eens een heel spectaculair gebouw. Maar eenmaal binnen weet je niet wat je ziet. Een ruimte met ontelbaar veel pilaren. Die stuk voor stuk prachtig gedecoreerd zijn. En voorzien zijn van een rood wit streep patroon. Een gedeelte van de Mezquita is nog in islamitische stijl, als in een oude moskee. Maar juist het middelste stuk van het gebouw is echt kerkelijk, rooms katholiek. Met kruizen en beelden.
    Het licht in de Mezquita varieert van uur tot uur. Het heeft met de zon te maken, met de licht inval. Sommige gedeeltes zijn donkerder, andere juist weer licht. Een spel van het licht. Cordoba zelf is ook een aangename stad. Kleine steegjes en overal bloemen in potten. Je eet er de heerlijkste tapas. Er is ook een Palacio Reial, maar dat was helaas niet open toen wij er waren. De oude brug en het zicht

  • op 09-05-2019

    “Vielseitiges Andalusië”

    Natuur, cultuur, lekker eten en gezelligheid. Andalusië heeft het allemaal! Ook al ga je maar een weekje op vakantie, in Andalusië kun je je tripje helemaal naar eigen wens inrichten. Er zijn verschillende prachtige steden (denk aan Sevilla, Ronda, Granada en Malaga), hele mooie natuur (bijvoorbeeld de Sierra Nevada), ideale kust voor strandliefhebbers en het belangrijkste: je kunt werkelijk waar overal genieten van het heerlijke Spaanse eten en drinken. Je kunt er voor kiezen om vanuit 1 plek de omgeving te verkennen of een auto te huren en een ronde te maken. Je kunt eigenlijk geen foute keuze maken, behalve de hele week binnen blijven zitten. De gastvrijheid van Spanjaarden is ongekend en als je 's avonds weer eens een leuk stadje bezoekt zul je hier zeker het nodige van meekrijgen. De eerder genoemde steden zijn allemaal stuk voor stuk de moeite van het bezoeken waard. Daarnaast vonden wij ook het rijden en wandelen door de bergen heen echt heel mooi en de wandeling in de Caminito del Rey w!

  • op 04-05-2019

    “vor allem ins Landesinnere gehen!”

    Andalusien ist eine wunderschöne Region. Vor allem das Landesinnere ist ein Muss. Man kann dort köstlich essen, schöne Wanderungen machen und schöne Bergstraßen fahren. Die größeren Städte an der Küste fanden wir etwas weniger, sehr touristisch. Wenn man ein Auto mietet und herumfährt, ist es auch schön, einen lokalen Olivenhain für eine Tour zu besuchen.

  • op 02-05-2019

    “Eine märchenhafte Schönheit!”

    Wir sind von Jerez de la Frontera nach Sevilla, Córdoba, Grenada und Málaga gereist und haben jede Stadt genossen! Ich würde die Reise sofort wiederholen! Die Gemütlichkeit und Wärme Sevillas mit seinen vielen kleinen Gassen (und als Sahnehäubchen der Palast von Dorne aus Game of Thrones!), die wunderschöne Alhambra in Granda und die Roma-Brücke in Córdoba (auch bekannt aus Game of Thrones) waren meine Favoriten! Ach ja, und den Berg Gibralfaro in Málaga darf ich nicht vergessen. Man muss sich darauf vorbereiten (so viele Treppen!), aber das Endergebnis ist wahnsinnig schön. Ein wunderschöner Blick über Málaga. Und wenn Sie sich abenteuerlustig fühlen, ist der Caminito del Rey ein Muss! Ein bisschen unheimlich vielleicht, aber wirklich unvergesslich!

  • op 25-04-2019

    “Verdammt heiß und fantastische Kultur ”

    In diesem Teil Spaniens wähnt man sich manchmal im Mittelalter. In den kleinen Dörfern finden Sie gemütliche Märkte, zu denen die Einheimischen in großer Zahl kommen. Hier kann es brütend heiß sein, also Vorsicht! Die Alhambra ist eines der schönsten Gebäude der Welt!

Lesen Sie alle umfangreichen Erfahrungen

Durchschnittliche Bewertung:
4.7 16135 - Bewertungen insgesamt

Teilen Sie Ihre Andalusien Reiseerfahrung und Tipps!

Warst du schon mal in Andalusien? Dann würden wir gerne Ihre Reisegeschichte und Erfahrung hören!

Die folgenden Felder sind nicht (korrekt) ausgefüllt:

(Optional)

Laden Sie hier Ihre 3 schönsten und markantesten Fotos von diesem Ort hoch

(Optional)