Gardasee (Italien): die schönsten Orte, Highlights & Tipps + Erfahrungsberichte für Ihren Urlaub am Lago di Garda

Gardasee (Italien): die schönsten Orte, Highlights & Tipps + Erfahrungsberichte für Ihren Urlaub am Lago di Garda

Urlaub machen am Gardasee in Italien? Der Gardasee ist der größte und bekannteste See in Norditalien. Ein ikonisches Urlaubsziel! Das blaue Wasser ist umgeben von grünen Bergen, Stränden, charakteristischen Dörfern, gemütlichen Touristenstädten und einer Vielzahl von Attraktionen und Campingplätzen.

Zuletzt aktualisiert am 1 december 2023

Inhalt:

  1. Städte und Dörfer
  2. Die Südseite
  3. Die Nordseite
  4. Andere schöne Städte und Dörfer
  5. Die schönsten Strände am Gardasee
  6. Aktivitäten Gardasee
  7. Gardasee Tipps
  8. Mit dem Auto zum Gardasee
  9. Fliegen zum Gardasee
  10. Mit dem Zug zum Gardasee
  11. Wetter und Klima
  12. VIDEO: Film über den Gardasee
  13. Urlaub am Gardasee – 5x Unterkunftstipps
  14. Buchen Sie einen Urlaub am Gardasee
  15. Reiseerfahrungen und Tipps

Ferien Gardasee (Italien)

Der Gardasee, auf Italienisch “Lago di Garda” genannt, ist eine der wichtigsten Tourismusregionen Italiens. Millionen ausländischer und italienischer Touristen besuchen jedes Jahr den riesigen See und die vielen malerischen Städte rundherum. Schon früh in der Geschichte entstanden am Gardasee bedeutende Handelsniederlassungen.

Dies ist auf die günstige Lage des Sees in Bezug auf die europäischen Handelswege zurückzuführen. Der Gardasee liegt am Schnittpunkt von drei Regionen, nämlich Venetien, Lombardei und Trentino. Heute wird der See hauptsächlich von Campinggästen besucht. Rund um den Gardasee findet man überall Campingplätze (hier eine Übersicht der 10 schönsten Campingplätze am Gardasee).

Urlaub am Gardasee buchen – unsere Tipps!

Städte und Dörfer am Gardasee

Rund um den Gardasee gibt es viele charakteristische Städte und Dörfer. Von klein bis groß und von idyllisch bis sehr touristisch. Fast alle Städte sind im Zentrum autofrei.

Die Südseite: Bardolino, Garda, Lazise, Sirmione und Peschiera

Die schönsten Orte an der Südostseite des Sees sind Bardolino, Garda und Lazise. Sie werden nicht der Einzige sein: Der Tourismus ist hier die Haupteinnahmequelle.

  • Bardolino liegt im Südostens des Gardasees auf sonnenverwöhnten, sanften Hügeln. Die Stadt zeichnet sich durch ihren attraktiven Hafen und die touristische Promenade aus.
  • Garda liegt auf der östlichen Seite des Ufers. Entlang der langen Promenade von Garda, gibt es eine Reihe von Straßencafés und Restaurants, die von üppigen Bäumen umgeben sind. Es gibt auch einen kleinen Hafen, in dem hauptsächlich Fischerboote liegen. In den engen Gassen hinter der Promenade befinden sich Touristenläden und Eisdielen.
  • Das von Mauern umgebene Lazise ist bei den Deutschen vielleicht die beliebteste Stadt am Gardasee überhaupt. Die Stadtmauer geht auf das Mittelalter zurück. Die Kirche San Niccolò ist eines der Überbleibsel aus dieser Zeit. Auf den Plätzen und in den verwinkelten Gassen gibt es zahlreiche Unterkünfte, Geschäfte und relativ viele Restaurants und Bars, in denen die berühmten lokalen Weine ausgeschenkt werden. Auch in Lazise sind der alte Hafen und die Promenade die beliebtesten und geselligsten Orte.
Sirmione

Sirmione.

  • Auf einer Halbinsel im Süden des Gardasees liegt das hübsche Städtchen Sirmione. Sie ist eine der touristischsten Städte am Gardasee, aber aus gutem Grund. Sirmione ist bekannt für sein wunderschönes Schloss, von dem aus man einen herrlichen Blick über die Stadt und den Gardasee hat. Ganz im Norden der Halbinsel befinden sich die Grotten von Catallus (die Überreste der römischen Villa Romana) und das schönste Museum des Gardasees: Antiquarium. Etwas weiter südlich liegt das gemütliche ‘centro storico’ von Sirmione mit der Kirche Santa Maria Maggiore aus dem 16. Jahrhundert und der hübschen Piazza Giosuè Garducci. Dazwischen liegen mehrere enge Gassen und Plätze mit Geschäften und Restaurants. Zwischen dem historischen Zentrum und den Grotten des Catull findet man weitere Wellness-Hotels, Thermen und Schwefelquellen. Auf der Westseite der Halbinsel “schweben” mehrere Terrassen über dem Wasser; auf der Ostseite gibt es einige kleine Strände.
  • In der Nähe des südöstlichsten Punktes des Gardasees, wo der Fluss Mincio aus dem Gardasee fließt, liegt das ebenfalls sehr beliebte Peschiera del Garda. Die Festungsmauern stammen aus dem Mittelalter und beherbergen eine reizvolle Altstadt mit hübschen Kirchen, Plätzen, blumenreichen Ausblicken, Restaurants und Café=Restaurants. Im ansehnlichen Hafen herrscht ein ständiges Kommen und Gehen von Booten.
  • Wenige Kilometer außerhalb von Peschiera del Garda befindet sich übrigens der beliebte Vergnügungspark Gardaland; auch ein Besuch in Verona ist ein beliebter Tagesausflug. In Verona gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind!

LESEN SIE AUCH: Die 10 schönsten (Familien-) Hotels direkt am Gardasee!

Lazise

Der kleine Hafen von Lazise.

Urlaub am Gardasee – Die 5 schönsten Campingplätze

LESEN SIE AUCH: Das sind die 10 schönsten Campingplätze am Gardasee! (kinderfreundlich!)

Die Nordseite: Riva del Garda, Malcésine und Limone sul Garda

Das nördlichste Dorf am Gardasee ist Riva del Garda, das spektakulär in einer Berglandschaft liegt. Ein Dorf, das mit seinen Einkaufsstraßen, Häusern und Unterkünften fast an ein Schweizer Dorf erinnert. Aufgrund der umliegenden Berge ist es hier etwas weniger warm als an anderen Stellen des Sees. Aufgrund seiner Lage ist Riva del Garda unter anderem bei Radfahrern und Mountainbikern sehr beliebt. An der Uferpromenade steht ein Schloss, das heute als Stadtmuseum dient. Schön sind auch die drei Stadttore, die Barockkirche Chiessa dell’Inviolata und der 34 Meter hohe Torre Apponale. Tipp: Besuchen Sie den Markt an jedem zweiten und vierten Mittwoch im Monat!

Riva del Garda

Riva del Garda.

Peschiera del Garda

Peschiera del Garda.

  • Malcésine ist ein wunderschönes altes Dorf zwischen Gardasee und Monte Baldo. Auf den Berggipfeln hier liegt die meiste Zeit des Jahres Schnee. Von Malcésine aus kann man mit der Seilbahn auf den Gipfel des Monte Baldo fahren und dort eine herrliche Aussicht genießen. Das Zentrum besteht aus verwinkelten, gepflasterten Gassen, die von Geschäften, Restaurants und Bars gesäumt sind.
  • Von Malcésine aus kann man mit der Fähre in die gegenüberliegende Stadt Limone sul Garda übersetzen, das ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel ist. Die Altstadt von Limone sul Garda ist ein reizvolles Gewirr von engen Gassen mit vielen Geschäften. Entlang des Ufers gibt es eine Promenade mit vielen Terrassen. Die Stadt selbst liegt an einem Berghang. Der Hafen ist klein, aber fein. Tipp: Im Zitronengarten La Limonaia del Castèl kann man sehen, wie über 50 verschiedene Zitrusfrüchte angebaut werden. In den Geschäften des Städtchens kann man viele Produkte aus Zitrone kaufen.
Malcésine

Malcésine.

Limone sul Garda

Limone sul Garda am Abend.

Tipps für andere schöne Städte und Dörfer am Gardasee

Diese idyllischen Dörfer sind auch in der Hochsaison wunderschön anzusehen und viel weniger touristisch! Außerdem gibt es am Gardasee viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind!

  • Probieren Sie die typischen Capunsèi in den lokalen Restaurants von Solferino. Eine Art Gnocchi auf der Basis von Brot und Käse!
  • Bestellen Sie die berühmten, handgemachten Tortellini di Valeggio in dem idyllischen, mittelalterlichen Dorf Borghetto sul Mincio (Tipp!), das auch für seine Wassermühlen und den Fluss, der durch das Dorf fließt, bekannt ist.
  • Gehen Sie im trendigen Nachtleben von Desenzano del Garda aus.
  • Besuchen Sie den wunderschönen exotischen Garten des Erzherzogs, den Parco Arciducale in Arco.
  • Bewundern Sie die größte und bedeutendste Kirche des Gardasees: den Dom Santa Maria Annunziata in Salò.
  • Kaufen Sie in Torri del Benaco eine Flasche ausgezeichnetes Olivenöl.
  • Windsurfer und Segler können Tórbole besuchen. Diese Stadt ist fast ausschließlich auf Wassersportler ausgerichtet.
Borghetto sul Mincio

Borghetto sul Mincio.

Welches sind die schönsten Strände am Gardasee?

Die Küste des Gardasees besteht aus einer Reihe von Buchten, Stränden, überhängenden Klippen und einigen versteckten Buchten. Es gibt sowohl öffentliche Strände als auch Privatstrände, an denen man gegen eine Gebühr Liegen und Sonnenschirme mieten kann. Abgesehen von einigen Sandstränden gibt es am Gardasee fast nur Kieselstrände. In der Nähe der meisten der oben genannten Städte und Dörfer gibt es einen oder mehrere Strände. Viele Campingplätze und Hotels haben ihre eigenen Privatstrände am See. Tipp: Tragen Sie Wasserschuhe!

Gardasee

Größte und schönste Sandstrände

Die größten und landschaftlich am schönsten gestalteten Sandstrände am Gardasee sind der Lido degli Ulivi und der Lido Azzurro (beide in der Nähe der Promenade von Toscolano Maderno). Südlich von Lazise befindet sich der Strand des Campingplatzes La Quercia, wo man sich im Schatten eines alten, großen Baumes entspannen und im klaren Wasser abkühlen kann. Nördlich von Lazise, in Richtung Bardolino, gibt es noch einige kleinere, weniger massive Sandstrände.

Größte und schönste Kieselstrände

An der Süd- und Westseite des Gardasees gibt es große Kieselstrände.

  • Besonders beliebt ist der Privatstrand Spiaggia Porto Torchio (in der Nähe von Manerba del Garda), der über eine große Liegewiese verfügt. Von hier aus sind bei Ebbe auch die Isola di San Biagio und die Isola dei Conigli leicht zu Fuß zu erreichen. Die Isola dei Conigli ist nämlich nur zweihundert Meter vom Strand entfernt.
  • La Spiaggia Sabbioni befindet sich auf der Nordseite des Gardasees. Neben dem Sonnenbaden und Entspannen kann man hier auch gut windsurfen und segeln.
  • La Baia del Vento ist eine kleine Bucht, die zwischen Punta del Corno und Punta di San Fermo liegt. Die herrliche Lage bietet Ihnen einen Panoramablick über den gesamten See. Der Strand ist von endlosen Weinbergen, Olivenhainen und Zypressen umgeben.
  • La Baia delle Sirene ist ein Privatstrand in der bezaubernden Umgebung des Parco Baia delle Sirene.

Natürlich ist es auch möglich, bei der Erkundung der ruhigen Teile des Gardasees auf eigene Faust einen besonderen Fund zu machen. Entlang des gesamten Seeufers gibt es zahlreiche kleine Strände, die in Buchten versteckt sind.

Aktivitäten Gardasee

Was kann man am Gardasee unternehmen? Am Gardasee gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch viel zu tun! Genießen Sie zum Beispiel den Gardasee vom Wasser aus, indem Sie ein Boot mieten oder sich für eine Kreuzfahrt oder Fährüberfahrt entscheiden. Auf dem Wasser können Sie sich entspannen und zum Beispiel eine Angel auswerfen. Tipp: Ein Bootsführerschein ist für kleine Boote nicht erforderlich. In der Hochsaison ist es jedoch ratsam, frühzeitig ein Mietboot zu buchen.

Rund um den Gardasee finden auch regelmäßig traditionelle Feste und Feiern statt, bei denen man ganz in die authentische italienische Atmosphäre eintauchen kann. Möchten Sie an einer Veranstaltung teilnehmen? Bevor Sie an den See fahren, sollten Sie sich informieren, wann eine Veranstaltung stattfindet. Rund um den Gardasee gibt es mehrere Themenparks wie Canevaworld, Parco Natura Viva und Park Jungle Adventure. Adrenalinjunkies können einen der Themenparks oder den größten Vergnügungspark Italiens besuchen: Gardaland!

Gardaland

Gardaland.

Was sind die besten Tipps für einen Urlaub am Gardasee?

In der Hochsaison werden Sie in diesen Dörfern weit weniger Touristen finden!

  • Probieren Sie die typischen Capunsèi in den lokalen Restaurants von Solferino. Eine Art Gnocchi auf der Basis von Brot und Käse!
  • Bestellen Sie die berühmten, handgemachten Tortellini di Valeggio im idyllischen, mittelalterlichen Dorf Borghetto sul Mincio.
  • Das Nachtleben am Gardasee ist gut in einem der angesagten Nachtclubs in Desenzano del Garda.
  • Besuchen Sie den wunderschönen exotischen Garten des Erzherzogs, den Parco Arciducale in Arco.
  • Bewundern Sie die größte und bedeutendste Kirche des Gardasees: den Dom Santa Maria Annunziata in Salò.
  • Kaufen Sie in Torri del Benaco eine Flasche ausgezeichnetes Olivenöl.
  • Windsurfer und Segler können Tórbole besuchen. Diese Stadt ist fast ausschließlich auf Wassersportler ausgerichtet.
  • Rund um den Gardasee finden jede Woche Märkte statt. Märkte gibt es u. a. in Desenzano, Riva del Garda, Arco, Gargano, Torri del Benaco und Moniga del Garda.
  • Besuchen Sie die Wasserfälle des Gardasees im Parco Grotta Cascata Varone in Varone.

Urlaub am Gardasee – 5x Unterkunftstipps

  • Hotel Royal Village ★★★★ (Limone)
    Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und schöne Aussicht in Limone Sul Garda.
  • Sonnenhotel Majestic Palace ★★★★ (Malcesine)
    Entspannen Sie sich in einem riesigen 60 ha großen Garten mit drei Pools.
  • Residence Le Corti del Lago ★★★★ (Padenghe sul Garda)
    Gepflegte Appartementanlage direkt am Gardasee mit Schwimmbad.
  • Wohnungen Poiano ★★★
    Grüner Ferienpark in den Hügeln bei Garda, mit Blick auf die Weinberge.
  • Camping Butterfly ★★★★ (Peschiera)
    Nur wenige Schritte von Peschiera und dem Gardasee entfernt! Camping Butterfly ist ein lustiger, lebendiger Campingplatz, ideal für alle, die Unterhaltung suchen!

LESEN SIE AUCH: Die 10 schönsten (Familien-) Hotels direkt am Gardasee!

Mit dem Auto zum Gardasee – wie kommt man hin?

Mit dem Auto zum Gardasee? Im Durchschnitt dauert eine Autofahrt zum Gardasee 10 Stunden. Der kürzeste Weg zum Gardasee führt durch die Schweiz. Sie folgen dann der Route Köln – Karlsruhe – Basel – Gotthardtunnel – Chiasso – Mailand – Brescia – Richtung Venedig. Es besteht auch die Möglichkeit, über Österreich zum Gardasee zu fahren. Die Route, der Sie dann folgen, ist Frankfurt – Nürnberg – München – Brennerpass – Richtung Venedig/Modena. Diese Route dauert etwas länger als die über die Schweiz.

Tipp: Denken Sie an die Autobahnvignette! Sie benötigen diese Vignette, um auf Schweizer und österreichischen Autobahnen zu fahren. Für die Schweiz können Sie eine Vignette für 35 € beim ADAC in Deutschland oder an verschiedenen Tankstellen entlang der Strecke kaufen. Für Österreich können Sie eine Vignette für 8,50 € (zehn Tage), 24,80 € (zwei Monate) oder 82,70 € (ganzes Jahr) beim ADAC oder an verschiedenen Tankstellen entlang der Route kaufen. Für den Brennerpass zahlen Sie 8,50 €. Informieren Sie sich auch auf der schweizerischen oder österreichischen ADAC-Website, um Staus am Gotthardtunnel und am Brennerpass zu vermeiden.

Fliegen zum Gardasee

Die schnellste Art, an den Gardasee zu gelangen, ist mit dem Flugzeug. Es gibt Direktflüge zu den nächstgelegenen Flughäfen Verona Villafranca und Bergamo Orio al Serio. Von den Flughäfen sind es noch etwa 30 Minuten Fahrt bis zum Gardasee. Die durchschnittliche Flugzeit beträgt zwei Stunden. Prüfen und vergleichen Sie die Preise bei Fluege.de. Ein Auto vor Ort zu mieten, ist unter anderem über Sixt möglich.

Mit dem Zug zum Gardasee

Auch mit dem Zug kann man an den Gardasee reisen. Die Fahrt dauert ab Duisburg ca. 9 Stunden. Über Mannheim führt die Reise nach Lugano in der Schweiz. Der Grenzübertritt nach Italien erfolgt in Chiasso und von dort aus sind es nur noch ca. 45 min Minuten bis Mailand – Milano Centrale. Erst dort braucht man umzusteigen (Tipp: eine Reise im Nachtzug ist empfehlenswert, um ausgeruht in der Modehauptstadt anzukommen!), von Mailand aus geht ein direkter Zug nach Peschiera. Günstige Angebote der Bahn finden Sie hier Bahn.de.

Wetter Gardasee & Klima

Am Gardasee herrscht ein warmes, maritimes Klima. Im Sommer liegen die Temperaturen im Durchschnitt zwischen 24 und 30 Grad Celsius und es weht immer eine kühle Brise. Vor allem letzteres macht das Wetter am Gardasee sehr angenehm für einen Urlaub. Die Wintermonate sind jedoch kalt und trostlos, und die höheren Lagen sind oft mit einer weißen Schicht bedeckt. Damit ist dieser Ort auch für den Wintersport geeignet. Im Sommer sind die Campingplätze am Gardasee fast alle belegt.

Die beste Reisezeit für den Gardasee ist im Mai, Juni oder September. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen am angenehmsten und so kann man die Menschenmassen im Sommer vermeiden. In den Sommermonaten können die Temperaturen am Gardasee erheblich ansteigen.

VIDEO: Film über den Gardasee

Urlaub am Gardasee buchen – unsere Tipps!

Häufig gestellte Fragen Gardasee

An den Ufern des großen Gardasees gibt es viele gemütliche Städte und Dörfer. Die schönsten und beliebtesten Orte für Ihren Urlaub sind Lazise, Malcesine, Limone sul Garda, Bardolino und Peschiera del Garda. Lesen Sie mehr.

Für Familien mit Kindern ist ein Besuch im Vergnügungspark Gardaland ein Tipp! Ein beliebter Tagesausflug ist auch ein Besuch in Verona. Machen Sie auch eine Bootsfahrt auf dem See und besuchen Sie das historische Zentrum von Sirmione. Lesen Sie mehr.

Der Gardasee ist ein sehr beliebtes Ziel für einen Campingurlaub. Beliebte und gut bewertete Campingplätze für die ganze Familie sind Camping Piantelle, Camping Altomincio Family Park und Camping Cisano/San Vito. Sie finden auch zahlreiche Mietunterkünfte wie Mobilheime und Lodge-Zelte.

Würden Sie lieber in einem Hotel übernachten als auf einem Campingplatz, und das am liebsten direkt am See? Empfehlenswert sind das fantastische 5* Park Hotel Imperial, das Hotel La Limonaia oder das Hotel Atilius in Limone Sul Garda, das luxuriöse Corte Valier bei Lazise und das Wellnesshotel Aqualux Suite & Terme in Bardolino.

55 Gardasee reiseerfahrungen und tipps

  • op 10-01-2021

    “Wunderbarer Urlaub ”

    Wenn Sie sich einen Urlaub wünschen, in dem Sie kleine Dörfer besuchen, im Gardasee schwimmen, ein Boot mieten, um den Gardasee zu erkunden und überall köstlich essen können, dann wählen Sie den Gardasee! Alles für einen perfekten Urlaub! Lieblingsorte: Sirmione, Garda und Malcesine .

  • op 22-05-2019

    “Touristisch, aber schön!”

    Der Gardasee ist nach wie vor ein wunderschöner Ort, um Urlaub zu machen. Es gibt viel zu tun und zu sehen. Wunderschöne Strände, malerische Dörfer und köstliches Essen! Der Gardasee ist also auf jeden Fall zu empfehlen. Der einzige Nachteil ist, dass es überall Niederländer gibt. Im Prinzip kein Problem, aber wenn Sie das nicht mögen, würde ich das in Betracht ziehen ;-)

  • op 12-05-2019

    “Weingut Le Caldane”

    Das ist in der Nähe des Gardasees, wenn man dort essen will, muss man reservieren, denn es ist immer voll! Wir konnten also nicht dort essen, aber wir haben einige Weine probiert. Sie machen dort alles selbst in einer tollen Lage. Wir waren dort bei Sonnenuntergang, was dort wirklich schön ist! Wir haben eine Kiste Wein mitgenommen, denn die Weine waren köstlich! Sie haben dort auch einen Campingplatz, den ich auf jeden Fall empfehlen würde, wenn man einen privatené Platz in einer tollen Gegend sucht!

  • op 12-05-2019

    “Wanderung vom Monte Baldo”

    Schöne Wanderung von 10,63km und einem Aufstieg von 584m. Man läuft durch schöne Almwiesen, wo die Kühe grasen und man hat eine schöne Aussicht vom Gipfel (wo es viel kälter war) und wo es ein nettes kleines Restaurant gab. Man kann hier verschiedene Routen laufen, entlang von Dörfern, usw. Sehr schön zu gehen! Achten Sie auf das Wetter, denn es kann einfach so wechseln, morgens Sonne und nachmittags ein Wolkenbruch, so dass unsere Wäsche wieder nass war ;-)

  • op 04-05-2019

    “Ein bisschen schmutzig, aber lecker”

    Der Gardasee ist wunderschön gelegen, mit Blick auf die hohen Berge, und er ist so groß, dass man immer irgendwo ein schönes Plätzchen findet. Der Südosten ist im Sommer sehr überfüllt, mit vielen Campingplätzen. Das Wasser ist nur nicht immer sauber. Es gibt auch viele Boote auf dem See, was sehr schön ist, aber hier und da auch ein bisschen verschmutzend.
    Tipp: Am Lido de Manerba kann man über das Naturschutzgebiet zu einer ruhigen kleinen Bucht mit schönem, klarem Wasser gelangen.

  • op 30-04-2019

    “Schön und entspannt, aber zu viele Touristen”

    Wir waren an der Südspitze des Sees. Dort war es eigentlich viel zu touristisch. Aber wir hatten einen schönen Campingplatz, obwohl wir jeden Tag den Berg hochgeklettert sind. Überall gibt es leckeres Eis zu kaufen. Verona ist ganz in der Nähe und auch ein Outlet-Center, in dem man gut einkaufen kann. Auch Tage weiter nördlich sind schön, zum Beispiel im Dorf Lemone .

  • op 30-04-2019

    “Schöner Ort außerhalb der Saison”

    Obwohl der Gardasee für seine Menschenmassen und den Massentourismus in der Hochsaison bekannt ist, ist Moniga del Garda ein nettes kleines Dorf, das nicht von Touristen überlaufen ist .

  • op 30-04-2019

    “Sonne, Strand und Sturm”

    Wir haben uns ganz bewusst für einen kleineren Campingplatz mit Privatstrand entschieden, weil wir die großen Massencampingplätze (und davon gibt es viele!) nicht mögen. Der Gardasee ist ein toller Ausgangspunkt für viele Unternehmungen: alle Arten von Wassersport, Paragliding, schöne Natur zum Radfahren, nette Städte wie Limone. Oben am Gardasee herrscht mehr Wind als im Süden .

  • op 13-04-2019

    “Gardasee”

    Unser erster Jugendurlaub in Italien.
    Mit dem Bus bis zum Gardasee, eine lange Fahrt und dann völlig kaputt am Zelt angekommen... waren surfen, Kanu fahren, nach Riva del Garda gehen, bbquen, die Promenade erkunden. Sehr schöne gemütliche Gegend und schöner Blick auf den See .

  • op 12-04-2019

    “Lazise”

    Ich finde, dass der Gardasee ein sehr schönes Urlaubsziel ist, das für jeden etwas zu bieten hat. Obwohl der Gardasee sehr touristisch ist und ein bisschen wie ein Klischeeurlaub wirkt, finde ich die Städte Lazise und Sirmione sehr schön! Gutes Essen, ein Eis in einer der vielen Eisdielen und auf einer Terrasse sitzen. Das Klima ist herrlich, der See natürlich schön und der Gardasee hat alles, was man für einen schönen Urlaub braucht .

Lesen Sie alle umfangreichen Erfahrungen

Durchschnittliche Bewertung:
4.7 16135 - Bewertungen insgesamt

Teilen Sie Ihre Gardasee Reiseerfahrung und Tipps!

Warst du schon mal in Gardasee? Dann würden wir gerne Ihre Reisegeschichte und Erfahrung hören!

Die folgenden Felder sind nicht (korrekt) ausgefüllt:

(Optional)

Laden Sie hier Ihre 3 schönsten und markantesten Fotos von diesem Ort hoch

(Optional)