Italiens Städte: das sind die 11 schönsten italienischen Städte für eine Städtereise

Italiens Städte: das sind die 11 schönsten italienischen Städte für eine Städtereise

Zuletzt aktualisiert am 1 november 2023 in Europa - 0 Reaktionen

Welches sind die schönsten Städte in Italien für ein Wochenende oder eine Städtereise? Für uns sind dies die 11 sehenswertesten Städte Italiens, die sich für eine Städtereise besonders lohnen. Mit klassischen historischen Städten wie Rom und Florenz, aber auch mit brausenden Orten in Süditalien wie Bari und Neapel.

Inhalt:

  1. Rom
  2. Venedig
  3. Neapel
  4. Bologna
  5. Genua
  6. Florenz
  7. Turin
  8. Mailand
  9. Verona
  10. Palermo
  11. Bari

Eine Städtereise nach Italien: Die Auswahl ist riesig!

Sie möchten eine Städtereise nach Italien machen? Dann haben Sie die Qual der Wahl.

  • Natürlich können Sie sich für klassische Städtereiseziele wie Rom, Mailand und Venedig entscheiden, aber es gibt noch so viele andere, interessante Optionen!
  • Wie wäre es mit dem Süden Neapels (der Pizzastadt!) oder dem kulturellen Palermo auf Sizilien? Nicht zu vergessen ist auch Genua , über das der bekannte Autor Ilja Leonard Pfeiffer (der dort lebt) das wunderbare Buch La Superba geschrieben hat.
  • Deshalb stellen wir Ihnen in diesem Blog nicht weniger als 11 italienische Großstädte vor , die einen Städtetrip wert sind. Ja, elf! Italien ist groß und voller faszinierender Städte, jede mit ihrem eigenen Charakter und kulturellen Schätzen.
  • Eine Gemeinsamkeit gibt es dennoch: Das Essen ist überall köstlich und recht erschwinglich.
  • Komplette Italien-Städtereisen inklusive Hin- und Rückflug und Hotel sind über Reiseanbieter wie TUI, FTI, kurz-mal-weg.de und DerTour schnell und zuverlässig zu buchen.

Städtereisen Italien mit dem Zug

Auch mit dem Zug kann man bequem nach Italien reisen. Mit der Bahn kann man von den meisten großen Bahnhöfen Deutschlands mehrmals täglich nach Italien aufbrechen. Aktuelle Sparpreise, Reiseinformationen und Tickets sind einfach auf bahn.de zu buchen.

Hier finden Sie unsere 11 besten Tipps für Städtereisen nach Italien!

1. Rom

Kolosseum, Rom

Es gibt kein Entkommen aus Rom. Sie müssen dabei gewesen sein. Und diese Stadt muss hier die Nummer eins sein. Die italienische Hauptstadt ist ein wahres Freilichtmuseum und nach Meinung vieler die schönste Stadt Italiens. Hier finden Sie das berühmte Kolosseum, das Forum Romanum, die Spanische Treppe, den Trevi-Brunnen, die Vatikanstadt, die Engelsburg, das Vittorio-Emanuele-Denkmal und das Pantheon. Bei den beliebten Attraktionen Roms kann es ziemlich voll werden, aber über GetYourGuide können Sie Tickets bestellen, die Ihnen einen beschleunigten Eintritt ermöglichen und Sie können die langen Warteschlangen umgehen.

Und dann ist da noch das wunderbare, chaotische Straßenleben Roms, seine köstlichen Restaurants, seine kultigen Espressobars. Tipp: Trinken Sie Ihren frisch gebrühten Espresso im Stehen an der Bar statt an einem Tisch, das spart ein oder zwei Euro!

Trastevere in Rom

Roms Stadtteil Trastevere.

Unserer Meinung nach ist die beste Gegend in Rom Trastevere: gemütlich, fast dörflich, voller Bars und Restaurants und mit vielen Studenten. Und doch nur 5-10 Gehminuten vom Pantheon oder der Piazza Navona entfernt (einfach den Tiber überqueren!).

Städtereise Rom buchen

2. Venedig

Canal Grande und die Basilica di Santa Maria della Salute in Venedig.

Ja, Venedig ist touristisch und überfüllt. Zumindest in der Umgebung des Markusplatzes und der anderen berühmten Touristenattraktionen. Aber allein der Aufenthalt in Venedig ist einzigartig und muss einmal erlebt werden. Die Stadt ist vollständig auf und um das Wasser herum gebaut. Venedig besteht aus 117 Inseln und 150 Kanälen; nicht weniger als 400 Brücken wurden gebaut, um alle diese Inseln miteinander zu verbinden. Eine traditionelle Gondelfahrt auf den Kanälen und über die Brücken ist zwar kitschig, aber auch sehr romantisch.

Tipp: Möchten Sie den größten Andrang bei den berühmten Touristenattraktionen vermeiden? Dann buchen Sie Skip-the-Line-Tickets, Touren und Aktivitäten über GetYourGuide.

Tipp: Versuchen Sie, ein Hotel im Stadtzentrum zu finden (früh buchen!) und nicht in der Nähe von Venedig Lido oder Mestre. Die Mehrkosten werden durch die Einsparung von Reise- und Fahrtzeit wieder wettgemacht. Außerdem kann man auf diese Weise die Altstadt auch noch spät in der Nacht sehen, wenn die Kreuzfahrtschiffe und Lido-Touristen abgezogen sind und etwas Ruhe einkehrt. Ein letzter Tipp: Besuchen Sie auch die anderen Inseln in der Lagune von Venedig, z. B. die Inselstadt Burano mit ihren wunderschönen, bunten Häusern.

Städtereise Venedig buchen

3. Neapel

Neapel

Mailand, Florenz, Turin: allesamt wunderschöne (nord-)italienische Städte voller Kunstschätze, Kirchen und anderer Prachtstücke. Aber die wahre Seele des Landes findet man in Neapel, im ärmeren Süden des Landes. In den Hinterhöfen voller Wäscheleinen. Wo ‘Mama’ aus dem Fenster im Obergeschoss ihren Jungs auf der Straße zuruft. Wo alte Männer auf Bänken stundenlang streiten. Hier wird Pizza noch gebacken und gegessen, wie es sich gehört: nur mit Olivenöl, Basilikum, Tomaten und Büffelmozzarella. Neapel liegt an einer der schönsten Buchten der Welt, mit dem Vulkan Vesuv, den Ruinen von Pompeji und der schönen italienischen Insel Procida (Tipp für einen Tagesausflug oder länger!) in der Nähe. Wer mehr Zeit hat, kann auch eine Städtereise nach Neapel mit der berühmten Amalfiküste kombinieren.

Quartieri Spagnoli, Neapel

Tipp in Neapel selbst: Südwestlich des schönen ‘centro storico’ liegt das berühmte Quartieri Spagnoli (‘das spanische Viertel’). Hier – in den gepflasterten, engen Gassen voller Wäsche – wird noch echtes Neapolitanisch gesprochen. Das Viertel ist arm und ganze Familien leben auf einer kleinen Etage. Die Macht der Mafia ist dort immer noch groß. Dennoch kann man Neapel nicht besuchen, ohne hier einen (organisierten oder nicht organisierten) Spaziergang zu machen und in einem der lauten Volksrestaurants einen Happen zu essen.

Tipp: Hier finden Sie ermäßigte Online-Tickets für alle Top-Attraktionen über GetYourGuide.

Städtereise Neapel buchen

4. Bologna

Bologna

Bologna? Ja! Ein weniger bekannter Name als Florenz oder Mailand, aber unserer Meinung nach viel interessanter (und origineller) für eine Städtereise nach Italien. Außerdem kann man dorthin sehr billig fliegen. Die Stadt mit der ältesten Universität Europas und ihren schönen Arkaden wird nicht umsonst auch “La Grassa” (die Dicke ) genannt. Weltberühmt ist die Sauce Bolognese (mit den hiesigen Tagliatelle), aber auch die reich gefüllten Tortellinis und – etwas größer – Tortellonis (mit Ricotta, Parmesan, Prosciutto, Spinat und mehr), Gnocchi mit Butter, Lasagne mit Béchamel und viele Käseläden, Salumeria und mehr lassen Sie ein paar Kilo schwerer nach Hause kommen. Bologna ist nicht nur ein Paradies für Feinschmecker, sondern auch eine Studentenstadt voller Geselligkeit und netter Bars und eine alte Stadt mit einem schönen historischen Zentrum und einem imposanten Stadtplatz (Piazza Maggiore).

Bologna

Städtereise Bologna buchen

5. Genua

Genua

Genua ist die vielleicht am meisten unterschätzte Stadt Italiens und ideal für alle, die eine authentische, nicht touristische Städtereise machen möchten. Diese faszinierende Hafenstadt zeigt die etwas rauere, aber reine Seite Italiens. Mit ihren engen Gassen und hohen alten (manchmal abblätternden) Gebäuden wirkt die Altstadt wie ein Labyrinth, fast wie eine arabische Medina. Nur ganz selten kommt man auf einen offenen Platz, wie die stimmungsvolle Piazza delle Erbe. Man kann tagelang wandern, Espresso trinken und mit den freundlichen, charakteristischen Einheimischen plaudern. Tipp: Der niederländische Schriftsteller Ilja Leonard Pfeijffer landete auf der Durchreise in Genua, verliebte sich in die Stadt und schrieb darüber das erstaunliche Buch “La Superba”. Wenn Sie dies lesen, werden Sie sofort ein Ticket buchen wollen. Gleich unterhalb von Genua befindet sich übrigens ein wunderschöner Abschnitt der italienischen Blumenriviera, mit so schönen Orten wie Boccadasse, Portofino und Sestri Levante.

Tipp: Sie möchten die besten Führungen und Touren in Genua entdecken? Sehen Sie sich GetYourGuide an.

Genua

Städtereise Genua buchen

6. Florenz

Der Duomo in Florenz

Auf einem überraschend kleinen Gebiet am Arno liegt Florenz, die Hauptstadt der Toskana. Florenz ist eine der bedeutendsten Kulturstädte der Welt. Das historische Stadtzentrum ist voll von Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss. Florenz ist die Wiege der Renaissance; berühmte Künstler, Schriftsteller und Wissenschaftler wie Leonardo da Vinci und Michelangelo lebten hier. Florenz (Firenze) ist bezaubernd, romantisch und geschäftig. Das lebhafte Straßenbild wird durch sonnige Terrassen, gemütliche Osterien, Pizzerien und Eisdielen ergänzt. Erkunden Sie die Stadt mit ihren vielen Straßen und Plätzen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf Skates.

Es ist fast unmöglich, alle Sehenswürdigkeiten von Florenz zu beschreiben, es sind einfach zu viele. Aber wie dem auch sei, bewundern Sie den imposanten Dom mit seiner kupferroten Kuppel (ohnehin kaum zu übersehen!), die wunderschöne Piazza della Signoria, die Kunst in der Galleria degli Uffizi, den imposanten Palazzo Vecchio, die berühmte Brücke Ponte Vecchio über den Fluss Arnor und die wunderschöne gotische Basilika di Santa Croce. Für großartige Touren und Führungen durch Florenz und Skip-the-line-Tickets ist GetYourGuide die richtige Adresse. Tipp: Fliegen Sie günstig nach Pisa(ab 29 € hin und zurück außerhalb der Ferien) und nehmen Sie von dort aus den Zug. Billiger als ein Direktflug nach Florenz mit KLM!

Ponte Vecchio, Florenz

Städtereise Florenz buchen

7. Turin

Mole Antonelliana, Turin

Turin ist vielleicht nicht so bekannt wie Rom oder Mailand, aber es hat seinen ganz eigenen Charme und strotzt nur so vor barocker Architektur. Turin ist die Hauptstadt der norditalienischen Region Piemont. Die Stadt hat etwa 900.000 Einwohner und liegt größtenteils am linken Ufer des Po, mit den schneebedeckten Alpengipfeln im Hintergrund als wunderschöne Kulisse.

Turin ist eine reiche und elegante Stadt mit barocker Architektur, großen Plätzen und interessanten Museen. Sie ist auch eine Studentenstadt und beherbergt eine der ältesten und renommiertesten Universitäten Italiens. Außerdem ist Turin als Stadt des Fußballvereins Juventus und der Familie Agnelli, den Gründern der Automarke Fiat, bekannt. Auch die beliebte “Gianduja”-Schokolade mit gemahlenen Haselnüssen hat hier ihren Ursprung, wobei die Nüsse aus der Langhe-Region unterhalb von Turin stammen. Typisch für Turin sind die Galerien entlang der breiten Straßen und Plätze, die zu einem schönen Spaziergang einladen. In den Galerien befinden sich Geschäfte, Restaurants, Terrassen, Hotels und Cafés, die alle überdacht sind, so dass Sie die Stadt auch bei schlechtem Wetter erkunden können. Turin ist ohnehin eine gute Stadt für Shoppingbegeisterte.

Tipp: Ermäßigte Tickets und Führungen für den Königspalast oder das Ägyptische Museum finden Sie zum Beispiel bei GetYourGuide.

Turin

Städtereise Turin buchen

8. Mailand

Duomo in Mailand

Mailand ist die Modehauptstadt Europas und auch eine wichtige Geschäftsstadt und Sitz der italienischen Börse. Aber sie ist auch eine Stadt voller kultureller Reichtümer und Sehenswürdigkeiten. Mailand entwickelt sich immer mehr zu einem Ziel für Städtereisen. In der Tat hat diese pulsierende Metropole den Touristen viel mehr zu bieten als nur Geschäfte. Die reiche Geschichte Mailands spiegelt sich in der schönen Architektur und natürlich im berühmten Dom im geografischen Herzen der Stadt wider. Mailand hat auch einige besonders schöne Museen, ein anständiges Nachtleben und ein unübertroffenes gastronomisches und kulinarisches Angebot zu bieten.

Mailands extravaganter Dom ist der gotische Blickfang der Stadt, aber auch das beeindruckende Castello Sforzesco und das ehemalige Kloster Santa Maria delle Grazie (wo Sie das letzte Abendmahl, Leonardo da Vincis berühmtestes Gemälde, sehen können) sind einen Besuch wert. Das Teatro alla Scala ist vielleicht das berühmteste Theater der Welt. Für Theater- und Opernliebhaber ist es auf jeden Fall ein Muss, aber auch für Nicht-Fans lohnt sich der Besuch. Tipp zum Schluss: das Navigli-Viertel mit seinen 150 Kilometern Kanälen. Entlang der Uferpromenade gibt es zahlreiche Restaurants, in denen Sie köstliche Speisen und Getränke genießen können. Nachts ist das Navigli-Viertel der Ort, an dem man eine gute Nacht verbringen kann. Auf der Alzaia Niviglio Grande findet jeden letzten Sonntag im Monat ein großer Antiquitätenmarkt statt, auf dem Sie an Hunderten von Ständen stöbern können.

Navigli, Mailand

Städtereise Mailand buchen

9. Verona

Torre dei Lamberti, Verona

Die klassische italienische Stadt Verona ist berühmt für die Geschichte von Romeo und Julia, aber auch beliebt für ihre vielen schönen Brücken und die legendären Opernaufführungen im römischen Amphitheater. Seit Jahrhunderten haben Drama, Romantik und sich bekriegende Familien die Fantasie der Einwohner Veronas beflügelt. Bereits zur Römerzeit war die Stadt ein wichtiges Handelszentrum in der Region. Die Stadttore und die große Arena (die heute noch als eines der besten Opernhäuser der Welt dient) versetzen Sie in diese Zeit zurück. Im Mittelalter herrschte die berühmte Familie Della Scala über die Stadt. Heute gehört das gesamte historische Zentrum Veronas zum UNESCO-Weltkulturerbe, und die Stadt hat genug zu bieten für einen ausgedehnten Städtetrip.

Römische Arena von Verona

Städtereise Verona buchen

10. Palermo

Palermo

Palermo ist Siziliens etwas lärmende, aber geschäftige Hauptstadt. Die große Hafenstadt liegt an der Nordwestküste, eine gute Autostunde von Cefalu entfernt. Es ist eine lebendige Stadt voller Motorroller, enger Straßen mit Wäscheleinen und lokaler Märkte mit frischem Gemüse, Fisch und Obst. Wie auch immer, gehen Sie in einer der authentischen Trattorien des Viertels essen, die voller Leben und Lärm sind! Außerdem gibt es interessante Sehenswürdigkeiten wie den Palazzo dei Normanni, der heute als Sitz des sizilianischen Parlaments dient, und die Kirche Santa Maria dell’Ammiraglio zu bewundern. Tickets für diese beliebten Attraktionen buchen Sie am besten im Voraus über GetYourGuide. In Palermo trifft man auf verschiedene architektonische Stile mit deutlichen griechischen und arabisch-normannischen Einflüssen. Musik- und Theaterliebhaber sollten sich eine Aufführung im Teatro Massimo, dem berühmten Opernhaus von Palermo, ansehen! Palermo und Sizilien liegen sehr weit südlich, so dass dort warmes Wetter eher im frühen Frühling oder im Spätherbst zu erwarten ist.

Palermo, Italien

Städtereise Palermo buchen

11. Bari

Bari

Zum Schluss noch unser Geheimtipp: Bari! Eine Städtereise nach Bari? YES! Bari ist die Hauptstadt der südöstlichen “Absatzregion” Apulien und wird oft zugunsten der anderen Highlights Apuliens übersehen. In Reiseführern wird Bari manchmal immer noch als “echte Hafenstadt” beschrieben, d. h. als rau, zerklüftet und ein wenig verrucht. Wir können das absolut nicht bestätigen. Der historische Stadtkern (alias ‘bari vecchia’ genannt) am Hafen ist ein absolutes Highlight: ein gemütliches und stimmungsvolles Labyrinth von Straßen, Toren, Plätzen und Gassen, wo man in jeder Gasse einen kleinen Marienaltar entdeckten kann sowie eine versteckte Kirche nach der anderen. Motorroller, die einen manchmal fast umfahren und Balkone, die voller frischer Wäsche hängen. Direkt vor den Toren der Altstadt befindet sich die Hafenpromenade am Meer mit einigen einfachen Trattorien und Osterien, die frischen Fisch (für wenig Geld) anbieten.

Der neue Teil von Bari hat einen rechteckigen Straßenplan, der auch einige große Einkaufsstraßen umfasst. Nicht sehr lohnenswert, konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf ‘Bari Vecchia’! Abends ist es rund um die Piazza Mercantine, dem Vergnügungsviertel der Altstadt mit zahlreichen Restaurants und (Wein-)Bars, am lebhaftesten. Aber es gibt auch versteckte Bars und ‘Trattorien’ in den Seitengassen: für 7 € gibt es einen Teller köstlicher lokaler Orechiette (Muschelnudeln); eine perfekte Pizza Margherita kostet 5 € und dazu gibt es manchmal ein kaltes ‘Peroni’! Eine echte lokale Spezialität von Bari ist das Focaccia Barese, ein italienisches Fladenbrot mit frischen Tomaten, Oregano und Olivenöl. Ideal für alle, die an einem Cappuccino mit Schokocroissant am Morgen nicht genug haben, aber auch einfach als Nachmittagssnack. Man bekommt sie im Panificio Fiore, in der kleinen Straße an der Stadtmauer, gleich links, wenn man vom Hafen an der Piazza san Nicola in die Altstadt kommt.

Tipp: Informieren Sie sich bei GetYourGuide über Skip-the-line-Tickets und unterhaltsame Touren und Aktivitäten in Bari.

Bari, Italien

Städtereise Bari buchen


Tags: , , , , , ,

Diesen Artikel teilen:

Durchschnittliche Bewertung:
4.7 16135 - Bewertungen insgesamt

Ähnliche Artikel

Reagieren

*Obligatorisch
*Obligatorisch
(optional)