Turin (Italien): alle Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte & Tipps für Ihre Städtereise (+ wo buchen?)

Turin (Italien): alle Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte & Tipps für Ihre Städtereise (+ wo buchen?)

Turin im Nordwesten Italiens ist die elegante und doch bodenständige Stadt von Juventus, Fiat und gianduja chodolade. Turin ist vielleicht nicht so bekannt wie Rom oder Mailand, hat aber einen ganz eigenen Charme und strotzt nur so vor barocker Architektur. Hier eine Übersicht aller Sehenswürdigkeiten und Tipps für eine Städtereise nach Turin.

Zuletzt aktualisiert am 24 september 2023

Wofür ist Turin bekannt?

Turin ist die Hauptstadt der norditalienischen Region Piemont. Die Stadt hat etwa 900.000 Einwohner und liegt größtenteils am linken Ufer des Po, mit den schneebedeckten Alpengipfeln im Hintergrund als wunderschöne Kulisse. Es ist eine elegante Stadt mit barocker Architektur, großen Plätzen und interessanten Museen. Sie ist auch eine Studentenstadt und beherbergt eine der ältesten und renommiertesten Universitäten Italiens. Außerdem ist Turin als Stadt des Fußballvereins Juventus und der Familie Agnelli, den Gründern der Automarke Fiat, bekannt. Auch die beliebte “Gianduja”-Schokolade mit gemahlenen Haselnüssen hat hier ihren Ursprung, wobei die Nüsse aus der Langhe-Region südlich von Turin stammen.

Turin Städtereise buchen – Unsere Tipps!

Turin

Bummeln und Einkaufen

Typisch für Turin sind die Galerien entlang der breiten Straßen und Plätze, die zu einem schönen Spaziergang einladen. In den Galerien befinden sich Geschäfte, Restaurants, Terrassen, Hotels und Cafés, die alle überdacht sind, so dass Sie die Stadt auch bei schlechtem Wetter erkunden können. Turin ist ohnehin eine gute Stadt für Shoppingbegeisterte. Das gehobene Crocetta-Viertel beherbergt zahlreiche Jugendstilbauten und eine Vielzahl von Geschäften, Feinkostläden und einen großen Markt. War Turin vor den Olympischen Spielen 2006 noch eine etwas schlafende Industriestadt, so hat dieses Ereignis die Stadt wieder zum Strahlen gebracht und sie zu einer lebendigen Stadt gemacht, in der Kultur, Kunst und Design blühen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Turins

Der Duomo und andere Kirchen

Die Kathedrale von Turin wurde Ende des 15. Jahrhunderts zu Ehren von San Giovanni Battista oder Johannes dem Täufer erbaut. Hier wird das Grabtuch Jesu aufbewahrt, eine Reliquie, die seit Jahren Gegenstand von Diskussionen ist. Das Grabtuch ist ein Leinentuch mit dem Abbild eines Mannes, der Jesus sein soll. Jahrelange Untersuchungen haben nicht ergeben, ob es sich tatsächlich um das Grabtuch Jesu handelt.

  • Trotzdem ist der Dom überfüllt. Das Grabtuch selbst ist sehr selten zu sehen, aber eine Kopie davon ist immer links vom Altar ausgestellt.
  • Weitere sehenswerte Kirchen in Turin sind die Chiesa di Santa Cristina (an der hübschen Piazza san Carlo) und die Real Chiesa di San Lorenzo (mit ihrer beeindruckenden Kuppel).
Der Dom von Turin

Der Dom von Turin.

Palazzo Reale

Mehr Pracht als im Turiner Königspalast kann man sich nicht wünschen. Der stattliche Palazzo Reale liegt an der Piazzetta Reale, die in den zentralen Piazzo Castello im Herzen von Turin übergeht.

  • Der Palast wurde im 17. Jahrhundert für Christina von Frankreich, Regentin von Savoyen, erbaut. Der Palast war jahrhundertelang die Heimat dieser Adelsfamilie. Von außen ist der Palast noch recht schlicht gestaltet, aber im Inneren wird man von Raum zu Raum stets wieder überracsc.
  • Der Reichtum der Familie Savoyen zeigt sich in den reich dekorierten Räumen, einer umfangreichen Sammlung historischer Waffen und der persönlichen Kunstsammlung in der Galleria Sabauda. Auch die Gärten (Giardino Reale) sind sehenswert. Sie wurden von André Le Nôtre entworfen, der auch die Gärten von Versailles gestaltet hat.
Palazzo Reale, Turin

Palazzo Reale.

Palazzo Madama

Der Palazzo Madama war auch Teil der Residenzen des Königshauses von Savoyen. Wie der Palazzo Reale gehört er zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Palast stammt aus dem 14. Jahrhundert; im 15. Jahrhundert wurde die ursprüngliche Festung um zwei Türme erweitert. Ab dem 17. Jahrhundert wurde der Palazzo Madama von Christina von Frankreich bewohnt. Im Inneren des Palastes befindet sich das Museo Civico d’Arte Antica mit einer umfangreichen Sammlung mittelalterlicher Gemälde und Skulpturen sowie Gebrauchsgegenständen aus verschiedenen Epochen.

Palazzo Madama, Turin

Palazzo Madama.

Piazza Castello

In der Nähe der beeindruckenden Piazza Castello befinden sich unter anderem der Palazzo Reale und der Palazzo Madama sowie die wunderschöne Kuppelkirche Real Chiesa di San Lorenzo. Dieser riesige barocke Platz bildet das historische Herz von Turin und ist von zahlreichen anderen Palazzi, antiken Kolonnaden und verschiedenen Museen, Theatern und Cafés umgeben.

Piazza Castello, Turin

Piazza Castello mit der Kuppel der Chiesa di San Lorenzo in der Mitte oben links.

Mole Antonelliana

Das vielleicht berühmteste Gebäude Turins ist die Mole Antonelliana, die nach dem gleichnamigen Architekten benannt ist. Diese sollte eigentlich eine jüdische Synagoge werden. Mit dem Bau wurde 1863 begonnen. Der Entwurf wurde jedoch in der Folge mehrfach geändert, was die Bauzeit verlängerte und die Kosten außer Kontrolle brachte.

Die jüdische Gemeinde stieg aus und der Bau wurde 1869 eingestellt. Erst vier Jahre später wurde er wieder aufgenommen, diesmal zu Ehren des sardischen Königs Victor Emanuel II. Mit seinem Turm wurde das letzte Gebäude 167 Meter hoch und beherbergt heute das Museo del Cinema. Ein Panoramalift bringt Sie zu einer Aussichtsplattform auf der Spitze des Turms.

Mole Antonelliana, Turin

Die Mole Antonelliana.

Das Ägyptische Museum (Museo Egizio)

Das Ägyptische Museum in Turin wurde 1824 eröffnet und beherbergt die größte Sammlung ägyptischer Schätze außerhalb Kairos. Die riesige Sammlung umfasst Schätze wie eine Statue von Ramses II., den Isis-Altar und die größte Papyrussammlung der Welt. Die beeindruckende Sammlung ist mit modernster Technik ausgestattet und sehr übersichtlich gestaltet. Sie erhalten einen Audioguide, mit dem Sie die Tour in mehreren Sprachen mitverfolgen können.

Basilika von Superga

Die Basilika von Superga liegt auf einem Hügel am Fluss Po etwas außerhalb der Stadt. Sie erreichen die Barockkirche mit einem roten Zug aus dem Jahr 1934, der auf einer Zahnradbahn den Berg hinauffährt. An klaren Tagen ist der Blick auf Turin und die Alpen wunderschön.

  • Die Basilika wurde im 18. Jahrhundert für Victor Amadeo II. erbaut, weil er versprochen hatte, eine Basilika zu Ehren der Jungfrau Maria zu errichten, wenn Turin von der französischen und spanischen Besatzung befreit würde.
  • Die Basilika war lange Zeit ein wichtiges Mausoleum für Mitglieder der königlichen Familie. Die Kirche beherbergt noch heute ein Grabmal der Familie Savoyen. Steigen Sie zum Balkon der 75 Meter hohen Kuppel hinauf, um den besten Panoramablick zu genießen.
Basilika von Superga, Turin

Basilika von Superga.

Nationales Automobilmuseum (Museo Nazionale dell’Automobile)

Turin ist die Heimat von Fiat, einer der größten Automarken der Welt. Es ist daher logisch, dass das Museo Nazionale dell’Automobile dort, wenn auch etwas außerhalb des Stadtzentrums, eingerichtet wurde. Das hochmoderne Museum zeigt die Entwicklung des Automobils anhand von mehr als 200 verschiedenen Modellen in Kombination mit Video- und Audioaufnahmen. Sie werden den ersten motorisierten Reisebus, Oldtimer, aber auch die neuesten Elektro- und F1-Autos sehen. Ein Pflichtausflug für jeden Autoliebhaber!

“Gianduja”-Schokolade

Turin ist auch die unangefochtene Stadt der Schokolade. Von hier stammt die beliebte “Gianduja”, Schokolade mit gemahlenen Haselnüssen aus (wie könnte es anders sein) den Langhe. Seit Hunderten von Jahren arbeiten die zahlreichen Chocolatiers der Stadt daran, ihr Produkt zu perfektionieren. Als Schokoladenliebhaber ist man hier genau richtig; an jeder Straßenecke findet man ein Schaufenster mit den schönsten und köstlichsten Kreationen.

LESEN SIE AUCH: Städtereise Italien: die 11 schönsten Städte

Erkunden Sie die Stadt mit dem Fahrrad

Ein Großteil der Altstadt von Turin ist autofrei, aber Fahrradfahren darf man dort. Eine beliebte Art, die Stadt und die Parks rund um den Po zu erkunden, ist daher zu Fahrrad. Sie können bei (TO)BIKE eine Tageskarte oder eine Zweitageskarte kaufen. Die gelben Fahrräder können Sie dann an verschiedenen Orten in der Stadt abholen. Es gibt auch die Möglichkeit, die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zusammen mit einem Reiseleiter per Fahrrad zu erkunden.

Außerhalb der Stadt: Slow Food im Piemont!

Mit einer der besten Weinregionen der Welt (Barolo?!), dem berühmten weißen Trüffel und Risotto aus den eigenen Reisfeldern ist die Region Piemont ein wahres gastronomisches Paradies. Auch das Slow-Food-Prinzip stammt aus diesem schönen, noch relativ wenig besuchten Teil Italiens. Das wahre Herz der piemontesischen Küche schlägt in der Hügellandschaft von Le Langhe. Lesen Sie hier mehr über die schönsten Orte im Piemont.

Die Langhe

Die hügelige Region Langhe.

Flüge nach Turin

Turin hat einen eigenen internationalen Flughafen. Aus Deutschland gibt es Direktflüge von den Flughäfen Berlin, Frankfurt, München und Stuttgart nach Turin. Mit dem Billigflieger kann man ab etwa 90 € hin- und zurückfliegen. Prüfen und vergleichen Sie die Preise für Flugtickets und verschiedenen Abflughäfen bei Fluege.de.

Urlaub Turin / Piemont – 5x Unterkunftstipps

  • Le Petit Hotel ★★★
    Gut bewertetes, preisgünstiges Hotel im historischen Zentrum von Turin, nur wenige Gehminuten von den wichtigsten Theatern und Museen entfernt.
  • Hotel Best Western Piamontese
    Altstadthotel mit nostalgischem Flair. Zentral und im Ausgehviertel mit vielen Bars und Restaurants gelegen. Wenige Gehminuten von der Piazza Castello entfernt.
  • Alba Village Hotel & Camping ★★★
    Kleiner und gemütlicher Familiencampingplatz in der schönen piemontesischen Landschaft, 1,5 km von Alba entfernt.
  • Turin Palace Hotel ★★★★
    Elegantes luxuriöses Hotel, tolles Frühstück. Die U-Bahn-Station Porta Nuova ist in 5 Gehminuten zu erreichen, direkte Anbindung ans Zentrum. 15 Gehminuten zum Ägyptischen Museum.
  • Naturhäuschen San Raffaele Cimena
    Schönes Loft auf den Hügeln von Turin mit atemberaubendem Blick auf die Stadt, umgeben von Natur, ideal für ruhige Wochenenden zum Auftanken. Ideal für Paare.

Turin Städtereise buchen – Unsere Tipps!

12 Turin reiseerfahrungen und tipps

  • op 11-05-2019

    “Auf dem Vormarsch”

    Rom, Venedig und Mailand kennt jeder, aber Turin macht genauso viel Spaß. Die Stadt ist touristisch auf dem Vormarsch. Sie ist etwas kleiner, so dass man viel zu Fuß unternehmen kann. Besuchen Sie das Gebäude, das auf einer der Euromünzen abgebildet ist und Ihnen einen guten Eindruck von der Stadt vermittelt.
    Gehen Sie aus der Stadt hinaus in Richtung Wasser und nehmen Sie einen Drink auf einer Terrasse .

  • op 21-04-2019

    “Turin ist ein schöner Ort”

    Norditalienë ist sowieso ein sehr schöner Ort. Abends ist es schön, herumzuschlendern, und das Schöne an Norditalienë ist, dass man merkt, dass das Straßenbild ein bisschen besser ist als zum Beispiel in Neapel.

  • op 01-09-2018

    “Turin”

    Lebendige Stadt mit vielen Arkaden. Am Ende des Nachmittags können Sie auf einer Terrasse einen Aperitivo mit leckeren Snacks zu sich nehmen. Besuchen Sie das Cafe Torino, von dem aus die Übertragungen der Olympischen Winterspiele gesendet wurden. Und vergessen Sie nicht, die alte Fiat-Fabrik zu besuchen, Eataly, wo die schönsten Lebensmittel verkauft werden und wo Sie alles probieren können (gegen Bezahlung) - ein großartiges Erlebnis! Kurzum: diese Stadt ist wirklich 2 bis 3 Tage wert!

  • op 29-11-2017

    “Moderne Industriestadt”

    Turin ist vielleicht nicht die erste Stadt, an die Sie denken, wenn Sie nach einem schönen Städtetrip in Italien suchen, aber diese Industriestadt hat heutzutage genug zu bieten, um für ein Wochenende dorthin zu fahren. Torino, auf Italienisch, ist eine Kulturstadt mit vielen schönen Gebäuden. Sie können einen schönen Spaziergang machen (Tipp: Gehen Sie durch den Parco del Valentino und besuchen Sie auch Borgo Medievale, ein mittelalterliches Dorf), genießen Sie gutes Essen, besuchen Sie den Fußballverein Juventus und/oder Torino oder besuchen Sie eines der vielen Museen. Das Ägyptische Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert, hier finden Sie viele besondere Schätze aus Ägypten! Auch das Filmmuseum und die Mole Antonelliana (das berühmte Gebäude von Turin, das überall auffällt) sind einen Besuch wert. Nach einem Besuch im Museum können Sie mit dem Aufzug nach oben fahren und haben einen wunderschönen Blick über Turin und die umliegenden Alpen. Es ist auch möglich, nur auf die Spitze der Mole Antonelliana zu gehen, ohne das Museum zu besuchen. Turin ist nicht sehr groß und sehr spektakulär, aber sicherlich schön für ein oder zwei Tage gewesen zu sein.

  • op 27-11-2017

    “Kurze Städtereise”

    Wir besuchten Turin im Rahmen eines Roadtrips durch Südeuropa. 2 Nächte reichten aus, um die Highlights zu sehen. Die Plätze sind ein Muss, ebenso wie das Ägyptische Museum. Das Museo Pietro Micca ist ebenfalls einen Besuch wert, aber nicht sehr speziell.

  • op 26-11-2017

    “Lustiger Tagesausflug”

    Turin ist eine sehr kulturelle Stadt mit vielen großen, klassischen Gebäuden. Nicht unbedingt eine typisch italienische Stadt, aber ein schöner Tagesausflug von Mailand oder Frankreich aus. Man kann lecker essen und durch die Straßen schlendern. Es gibt nicht so viele Sehenswürdigkeiten wie in Rom, aber es ist eine schöne Stadt, die man gesehen haben sollte .

  • op 22-11-2017

    “Schön für bis zu zwei Tage.”

    War hier 2 Tage im Sommer für einen kurzen Städtetrip.
    Obwohl es andere italienische Städte gibt, die ich attraktiver finde, hatte ich trotzdem eine tolle Zeit in Turin.
    Es gibt nicht wirklich große Sehenswürdigkeiten, die man besichtigen kann und muss, so dass man alles schnell gesehen hat, alles kann man zu Fuß erledigen.
    Natürlich gibt es gemütliche Plätze und Straßen mit netten Restaurants und Geschäften.
    Ich finde es eher eine Stadt, in der man herumschlendert (max. 2 Tage), ein bisschen shoppen geht und hier und da etwas isst/trinkt.
    Kurz gesagt, nett für 2 Tage, aber nicht sehr spektakulär, und würde es vorziehen, eine der anderen großen italienischen Städte zu besuchen.
    Hoteltipp: Hotel diplomatisch, günstiges 4-Sterne-Hotel im Zentrum.

  • op 21-11-2017

    “Klassische, kulturelle Stadt: schön für ein paar Tage”

    Turin ist nicht die erste Stadt, die einem in den Sinn kommt, wenn man 'italienischë' sagt; aber es ist eine typisch italienische Stadt, die klassisch und herrschaftlich wirkt. Die Architektur ist wunderschön; an fast jeder Straßenecke steht ein anderes prächtiges Gebäude, wie ein Palast oder eine Kirche. Die Stadt wirkt zunächst nicht sehr gemütlich, aber 'abends auf einem Platz eine leckere Pizza oder Pasta zu essen ist sehr stimmungsvoll! Die Stadt ist besonders schn für zwei oder drei Tage, man wird bald das Gefühl haben, die ganze Stadt gesehen zu haben.
    Ein echtes Muss ist das Filmmuseum: museo Nazionale del Cinema. Hier erfährt man auf witzige und interaktive Weise alles über die Ursprünge der Fotografie und des Films. Das Gebäude von innen zu sehen, lohnt sich schon sehr!

  • op 17-11-2017

    “Studentische Stadt”

    Nach Turin kann man oft schon für 20 Euro hin und zurück fliegen, also ideal für einen Kurztrip. Es ist eine gemütliche Stadt, in der man köstlich essen und spazieren gehen kann. Versuchen Sie, in dieser Stadt einige Einheimische kennenzulernen (z. B. indem Sie bei Einheimischen übernachten), denn es gibt viele schöne und lustige Orte, an denen Sie auf den ersten Blick vorbeikommen können!

  • op 13-11-2017

    “Eine Stadt mit einem etwas frischeren, klassischeren Charakter”

    Wenn wir an Italien denken, denken wir oft sofort an gutes Wetter, Pasta, Musik auf der Straße und bunte Gebäude. Lassen Sie mich damit beginnen, dass Turin eine Stadt ist, in der es aufgrund ihrer nördlichen Lage im Land im Frühling und Herbst recht frisch sein kann. Die Gebäude in einem großen Teil der Stadt können manchmal etwas kälter und düsterer wirken als in anderen italienischen Städten. Es ist eine Stadt der „Straight Forward“ und man kann sich aufgrund der engen, rechteckigen Anordnung der Wohnblocks leicht verirren; Eine Karte mitzunehmen ist daher ein wahrer Lebensretter! Das Essen ist köstlich, für die besten Restaurants wird jedoch eine Reservierung empfohlen. Sie können seltener draußen sitzen, als Sie denken, und Sie werden sehen, dass in diesem Fall die Glasgebäude vor dem Restaurant eine Lösung bieten. Obwohl ich es selbst noch nicht gemacht habe, ist Turin auch ein großartiger Ort, um einen Skiurlaub zu beginnen; am horizont sieht man manchmal schon die weißen schneegipfel der alpenanfänge!

Lesen Sie alle umfangreichen Erfahrungen

Durchschnittliche Bewertung:
4.7 16135 - Bewertungen insgesamt

Teilen Sie Ihre Turin Reiseerfahrung und Tipps!

Warst du schon mal in Turin? Dann würden wir gerne Ihre Reisegeschichte und Erfahrung hören!

Die folgenden Felder sind nicht (korrekt) ausgefüllt:

(Optional)

Laden Sie hier Ihre 3 schönsten und markantesten Fotos von diesem Ort hoch

(Optional)