Umbrien (Italien): alle Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Urlaub (+wo buchen?)

Umbrien (Italien): alle Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Urlaub (+wo buchen?)

Umbrien ist als das "grüne Herz Italiens" bekannt. Weite, sanfte Hügel, Weinberge und Olivenhaine, Felder voller Weizen und Zuckerrüben, endlose Felder mit Sonnenblumen und schwarzen Trüffeln. Umbrien steht in Konkurrenz zu seiner bekannteren Nachbarin, der Toskana. Hier eine Übersicht aller Sehenswürdigkeiten und Tipps für einen gelungenen Umbrien-Urlaub.

Zuletzt aktualisiert am 16 maart 2023

Inhalt:

  1. Die schönsten Orte
  2. Provinz Perugia
  3. Trasimeno-See
  4. Provinz Terni
  5. Lokale Spezialitäten
  6. Ausflugsziele in Umbrien
  7. Fahrt nach Umbrien
  8. Flug nach Umbrien
  9. Wetter und Klima
  10. VIDEO: Film über Umbrien
  11. Tipps für Camping und Unterkunft
  12. Buchen Sie einen Urlaub in Umbrien
  13. Reiseerfahrungen und Tipps

Urlaub in Umbrien: eine Einführung

Die Region Umbrien liegt in Mittelitalien, im Tal des Tibers und des Stausees Lago di Corbara. Die Wälder mit ihren leuchtend grünen Dächern liegen zwischen unzähligen Flüssen und Seen. Die grüne Hügellandschaft ist kaum verändert oder modernisiert, so dass es scheint, als sei hier die Zeit stehen geblieben. Die mittelalterlichen Städte und Dörfer mit ihren monumentalen Klöstern und Kirchen sind anschauliche Zeugnisse der reichen Kulturgeschichte Umbriens. Die Region ist nach den Umbri” benannt, einem Stamm, der sich im sechsten Jahrhundert v. Chr. in diesem Gebiet niederließ. Umbrien ist auch das Herz der schwarzen Trüffelindustrie und der “Baci Perugia”: ein Schokoladenbonbon!

Umbrien-Urlaub buchen – unsere Tipps!

Die schönsten Städte und Dörfer Umbriens

Die Region Umbrien besteht aus zwei Provinzen: Perugia und Terni. In beiden Provinzen gibt es wunderschöne mittelalterliche Städte und Dörfer, von denen jedes einen besonderen Aspekt aufweist. Im Vergleich zur Toskana ist Umbrien kaum von Touristen überlaufen! Die schönsten Städte und Dörfer Umbriens sind die folgenden.

In Perugia: Perugia, Assisi, Castiglione del Lago, Deruta, Gubbio, Montefalco, Trevi, Torgiano

  • Perugia ist die Hauptstadt von Umbrien. Die stimmungsvolle Stadt besteht aus schönen, historischen Gebäuden, kleinen Gassen, steilen Treppen, Bars, traditionellen Geschäften und gemütlichen Terrassen. Die internationale Universität macht Perugia zu einer lebendigen Studentenstadt. Tipp: Parken Sie am unteren Ende der Stadt und fahren Sie mit den Rolltreppen nach oben. Assisi ist vielleicht der berühmteste Ort in Umbrien.
  • Diese Stadt ist untrennbar mit dem heiligen Franz von Assisi verbunden, ist aber gleichzeitig ein wunderschönes Städtchen auf einem Hügel mit einer fabelhaften Lage, engen Gassen voller Reliefs und malerischen Geschäften. Assisi liegt am Hang eines Hügels mit Blick auf das Tal von Spoleto auf der linken Seite und Perugia auf der rechten Seite, das etwa 15 Kilometer entfernt ist. Assisi ist auch für seine warm-weiße Farbe und seine Silhouette bekannt, die von der Basilika (‘Basilica di San Francesco’) und der Festung (‘Rocca Maggiore’) auf dem Hügel am Fuße des grünen, 1290 Meter hohen Monte Subasio dominiert wird.
Perugia

Die Umgebung von Perugia.

Assisi

Die Basilika des Heiligen Franziskus in Assisi.

Spoleto, Umbrien

La Chiesa di S. Pietro e la Via Flaminia, Spoleto.

  • Castiglione del Lago liegt am wunderschönen Trasimeno-See. Die Stadt auf den Hügeln bietet zahlreiche Geschäfte, Restaurants, einen schönen Strand und ein Fort, das sich herrlich über den Strand erhebt.
  • Passignano sul Trasimeno ist ebenfalls ein gemütliches mittelalterliches Städtchen direkt am See, ein idealer Ausgangspunkt für einen Umbrien-Urlaub. Tipp: Die schönsten Campingplätze am Trasimenischen See sind Camping Punta Navaccia (hier buchbar u.a. bei TUI und Allcamps) und Camping Cerquestra (hier buchbar mit Allcamps und Vacanceselect).
Trasimeno-See

Trasimeno-See.

Monti Sibillini

Castelluccio di Norcia, Monti Sibillini.

  • Das Dorf Deruta ist seit dem Mittelalter für seine handgefertigten und handbemalten Keramiken bekannt.
  • Gubbio liegt auf einem steilen Hügel am Fuße des Apennin. Die Häuser sind aus gelbem Kalkstein gebaut und haben Dächer aus Terrakotta-Ziegeln. Diese mittelalterliche Stadt ist ein Labyrinth aus engen Straßen, Gassen und steilen Treppen. Vom “hängenden Platz” Piazza Grande haben Sie einen Panoramablick auf die Umgebung!
  • Montefalco wird auch “der Balkon Umbriens” genannt, da das Dorf hoch über den Weinbergen thront. Weltberühmt für seinen Montefalco Sagrantino-Wein!
  • Das Dorf Trevi wird nicht umsonst als “Königin der Oliven” bezeichnet. Tatsächlich wird hier eines der besten Olivenöle Italiens hergestellt. Außerdem gibt es 20 alte Kirchen im Dorf.
  • Torgiano ist bekannt für seinen Wein, den Torgiano Rosso Riserva, und seinen schönen Wehrturm aus dem 13. Jahrhundert.
Gubbio

Gubbio.

Schließlich lohnt sich ein Besuch in Castelluccio di Norcia, dem höchstgelegenen Dorf des Apennins (1450 m) mit nur 150 Einwohnern. Das Castelluccio aus dem 13. Jahrhundert ist vor allem für seine “Fioritura” bekannt, die kurze, aber farbenprächtige Blütezeit, in der die umliegenden Felder am schönsten sind (Ende Juni/Anfang Juli). Der nahe gelegene Pian Grande verwandelt sich dann von einer braun-grünen Ebene in einen riesigen, bezaubernden Teppich aus gelben, blauen und roten Blumen.

In Terni: Amelia, Ferentillo, Orvieto

Amelia ist vor allem für seine 720 Meter lange und 3,5 Meter dicke Stadtmauer bekannt, die von den Umbri errichtet wurde. Innerhalb dieser Stadtmauern befinden sich zahlreiche römische Ausgrabungen, deren Höhepunkt die Bronzestatue des Germanicus ist. Das Dorf Ferentillo ist von Bergen und einer wunderschönen grünen Landschaft umgeben. Besonders sehenswert sind hier das Mumienmuseum und das Castelo di Madonna, das sich hoch über der Stadt erhebt. Die Stadt Orvieto (Tipp!) liegt wunderschön auf einer Hochebene aus vulkanischem Tuffstein inmitten einer Landschaft voller Weinberge. Die Stadt ist bekannt für ihre gotische Kathedrale mit ihren Schnitzereien, Türmchen, Mosaiken und Fresken. Hier wird der berühmte Weißwein Orvieto Classico hergestellt.

Orvieto

Orvieto.

Lokale Spezialitäten aus Umbrien

Die geheimen Rezepte der umbrischen Küche werden gepflegt und von der Mutter an die Tochter weitergegeben. Daher sind die Gerichte und Kochtechniken über die Jahrhunderte hinweg unverändert geblieben. Neben den berühmten Weinen und dem Olivenöl hat diese Region auch einige echte Köstlichkeiten zu bieten. Eine davon ist die schwarze Trüffel, die auch als Wintertrüffel bekannt ist und aus Norcia stammt. Dieser Trüffel ist im Januar am besten und wird in Soßen, Risotto, Pasta, Olivenöl, frisch über Fisch und Steak geschabt oder in Schokoladentrüffeln verwendet. In Umbrien finden Sie auch hervorragende lokale Salami, Wurst und Schinken.

Schwarzer Trüffel, Umbrien

Der schwarze Trüffel, eine der Spezialitäten Umbriens.

Seit Anfang des letzten Jahrhunderts ist Perugia für die dort hergestellten Schokoladenbonbons bekannt: die Baci Perugia. Im Inneren des Geschenkpapiers befindet sich ein Zettel mit einem Liebeszauber, zum Beispiel von Aristoteles, Oscar Wilde oder William Shakespeare.

Die weltberühmten braunen Linsen, die auch als “lenticchie di Castelluccio” bekannt sind, werden auf der wunderschönen Hochebene (1400 m) von Castelluccio angebaut. Diese Linsenpflanzen sind doppelt so groß wie andere Linsensorten, bringen aber einen viel geringeren Ertrag pro Hektar. Aufgrund der geringen Mengen und der Qualität ist der Preis für diese Linsen auch viel höher. Kenner nehmen das gerne in Kauf! Im Dorf können Sie in einigen einfachen Lokalen köstliche Linsengerichte probieren.

Lokale Spezialitäten aus Umbrien

Fast jedes Wochenende gibt es in Umbrien eine Verkostung von frisch produziertem Olivenöl oder ein gastronomisches Fest in einem der Dörfer. Das Eurochocolate Festival in Perugia im Oktober und der Markt der schwarzen Trüffel in Norcia sind fast schon legendär. In Perugia gibt es sogar ein Hotel mit Schokoladenmotiv(Chocohotel)!

Umbrien Sehenswürdigkeiten

Neben seinen schönen Städten und Dörfern hat Umbrien noch viele weitere besondere Attraktionen zu bieten.

  • In Terni finden Sie die Cascata delle Marmore. Der größte von Menschenhand geschaffene (römische) Wasserfall der Welt. Mit 165 Metern ist er einer der höchsten Wasserfälle Italiens.
  • Für Wanderer, Bergsteiger und Naturliebhaber ist der Nationalpark Monte Sibillini wunderschön. Der Nationalpark beherbergt noch viele regionale Tiere wie Wölfe, Steinadler und Falken. Am Fuße des Monte Sibillini (etwa 2.500 Meter hoch) liegt die Hochebene Piano Grande” auf 1.500 Metern. Im Frühling verwandelt sich die Ebene in ein buntes Blumenmeer!
  • Der wunderschöne Trasimenische See eignet sich hervorragend für Wassersport, Wandern und Radfahren. Der See ist reich an Fischen und die Ufer sind Brutstätte für viele Vögel.
  • Mitte Juli findet in Perugia eines der wichtigsten Jazzfestivals der Welt statt. Umbria Jazz findet seit 1973 jedes Jahr in Umbrien statt. Italienische Künstler stehen im Mittelpunkt, aber auch Namen wie Elton John, Eric Clapton und Carlos Santana sind vertreten!

Campingplätze & Unterkunftstipps Umbrien

  • Camping Punta Navaccia ★★★
    Sehr beliebter und freundlicher Campingplatz am Trasimenischen See. Buchen Sie hier unter anderem bei TUI oder Allcamps.
  • Campingplatz Cerquestra ★★★
    Kleiner und freundlicher Campingplatz an der Ostseite des Trasimenischen Sees. Buchen Sie hier unter anderem bei Vacanceselect oder Allcamps.
  • Relais Tenuta del Gallo ★★★★
    Elegantes Anwesen mit palastartiger Atmosphäre und Wohnungen. Luxuriöser Ausgangspunkt für einen Besuch Umbriens und des Latiums.
  • Le Rondini di Francesco di Assisi ★★★★
    Villa mit zehn Wohnungen, umgeben von Hügeln und Olivenbäumen. Im Herzen des Valle Umbra gelegen, 15 Autominuten von Assisi und Spello entfernt. Kostenlose Leihfahrräder!
  • Park Hotel Marinetta
    Ruhig gelegen, am Strand, tolle Anlage mit Palmen. Idealer Startpunkt für Ausflüge nach Umbrien und in die Toskana.

Anreise nach Umbrien mit dem Auto – wie kommt man dorthin?

Die schnellste Route führt über die Schweiz und ist wie folgt: Karlsruhe – Basel – Luzern – Gotthardtunnel – Airolo – Bellinzona – Lugano – Chiasso – Mailand – Piacenza – Parma – Bologna – Florenz – Verlassen Sie die Autobahn bei Valdiciana. Sie können auch über Österreich fahren, in diesem Fall ist die Route wie folgt: Aachen – KölnFrankfurt – Würzburg – Nürnberg – München – Kufstein – Innsbruck – Brennerpass – Klausen – Bozen – Verona – Mantua – Bologna – Florenz – Ausfahrt Valdichiana.

Flug nach Umbrien

Die schnellste Art, Umbrien zu erreichen, ist mit dem Flugzeug. Der nächstgelegene Flughafen ist der internationale Flughafen Umbrien in der Nähe von Perugia. Direktflüge nach Florenz, Pisa und Rom starten von allen großen deutschen Flughäfen und kleineren mit Billigfliegern. Von dort aus sind es noch etwa eineinhalb bis zweieinhalb Stunden Fahrt nach Umbrien. Prüfen und vergleichen Sie die Preise und Startflughäfen, z. B. Düsseldorf, bei Fluege.de.

Umbrien – Wetter und Klima

Umbrien hat ein mediterranes Klima mit trockenen Sommern und relativ milden Wintern. Im Frühjahr und Herbst liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 18 Grad Celsius. Die durchschnittliche Temperatur beträgt 28 Grad im Sommer und 8 Grad im Winter. Die meisten Niederschläge fallen von November bis März. In Nord- und Südumbrien herrschen unterschiedliche Temperaturen.

Die beste Reisezeit für Umbrien sind die Monate Mai, Juni, Juli, September und Oktober. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen am angenehmsten und die Natur steht in voller Blüte. Mai und Oktober sind die idealen Monate für Stadtbesichtigungen und Wanderungen.

VIDEO: Film über Umbrien

Umbrien-Urlaub buchen – unsere Tipps!

18 Umbrien reiseerfahrungen und tipps

  • op 22-12-2019

    “Umbrië, Direktflüge von Rotterdam”

    Ab Mitte April 2020 fliegt Transavia mittwochs und samstags vom Flughafen Rotterdam Den Haag nach Perugia! Wir haben ein Haus in Gubbio, der schönsten mittelalterlichen Stadt Italiens, und freuen uns sehr über diese neue Verbindung.

  • op 22-12-2019

    “Umbrië”

    Eine so unglaublich schöne Region, dass wir beschlossen haben, dort im Frühjahr 2020 ein B&B zu eröffnen, Casa Signano in Panicale. Der Lago di Trasimeno und die umliegenden Städte, die Natur, die freundlichen Italiener... Es gibt so viel zu sehen und zu erleben!

  • op 27-11-2017

    “Piano Grande ”

    Umbrië ist ein wunderschönes Gebiet im Herzen Italiensë, das noch nicht vom Massentourismus entdeckt wurde. Die prächtigen mittelalterlichen Dörfer, die atemberaubende Landschaft und vor allem die Ruhe, die hier noch zu finden ist, machen Umbrië so besonders. Wenn die Blumen am Piano Grande aufblühen, ist das einer der schönsten Anblicke der Welt!

  • op 26-11-2017

    “Die ruhige Version der Toskana”

    Diese Provinz ist der Toskana sehr ähnlich, aber mit viel weniger Touristen. Der große Nachteil ist, dass man in den kleineren Dörfern weniger Restaurants findet und daher etwas öfter herumfahren muss. Dafür bekommt man aber viel: Authentizität und Gastfreundschaft. Schöne Dörfer sind Orvieto, Perugi und Todi .

  • op 21-11-2017

    “Spoleto, Marmore-Wasserfall und Orvieto”

    Spoleto ist ein wunderschönes Dorf in Umbrien mit authentischer Landschaft der italienischen Landschaft. In einem halben Tag können Sie durch die kleinen Straßen und Gassen spazieren und einen Spaziergang zur Ponte del Torri machen. Von dieser Brücke aus kann man das Dorf sehr schön sehen und die Landschaft ist zu schön für Worte. Es ist ein weniger beliebtes Reiseziel im ländlichen Italien und das hat mir gefallen, wir hatten genug von den Menschenmassen. Den anderen halben Tag besuchten wir den Wasserfall Marmore. Es ist kein natürlicher Wasserfall, aber man bekommt das Niagara-Feeling und die Aussicht von den verschiedenen Punkten ist großartig. Es gibt ein paar kurze Wanderwege, sehr zu empfehlen. Orvieto ist eine hübsche kleine Stadt auf einem Hügel, deren Hauptattraktion die Kathedrale ist. Schön von außen und innen. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, halten Sie ein paar Kurven, bevor Sie Orvieto erreichen, um die Stadt von weit oben auf dem Hügel zu sehen. So schön!

  • op 18-11-2017

    “Hier komme ich zurück”

    Umbrien hat mein Herz gestohlen: die Menschen, das Klima, die Kultur und natürlich das Essen. Es ist unglaublich vielfältig, viel weniger touristisch als die Toskana und leicht zu bewältigen, wenn man in zwei Tagen reist. Rund um den Trasimeno-See kann man sehr gut wohnen. Alles, was man sehen will, ist in einer Autostunde zu erreichen. Fahren Sie nach Assisi, Montepulciano, Cortona: alles wunderschön und auch die Fahrt dorthin ist ein Genuss. Im Sommer kann es sehr heiß sein! Wir hatten 40 Grad auf der Theke, da ist es nicht wirklich schön, mit Kindern eine Stadt zu besuchen, aber man liegt lieber am Pool.

  • op 15-11-2017

    “Spello, eine authentische Stadt in Umbrienë”

    Spello wird bei einer Umbrienreise oft nicht besucht, ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Stadt ist nicht sehr groß, aber es ist angenehm, durch die engen Gassen und zwischen den Blumenkästen zu spazieren. Die Stadt hat zwei schöne Stadttore, und wenn man unter der Porta Conselare hinaufsteigt, kommt man zu der kleinen Kirche Santa Maria Maggiore mit einem sehr schönen Fresko von Pinturicchio. Steigt man noch höher, kommt man zum Marktplatz Piazzetta Mazzoni mit zahlreichen kleinen Geschäften.

  • op 14-11-2017

    “Natürlich sauber”

    Umbrië ist eine Provinz in Italienë. Diese Provinz hat viel zu bieten. Sie ist viel ruhiger als die Toskana. Die Hügel dort sind einfach alle etwas höher. Eine schöne Sache ist eine Wanderung in den Höhlen. Ein fantastischer Aussichtspunkt ist der Monte Gucco. Außerdem sind die Städte wie Perugia, Assisi und Gubbio schön zu besuchen. Oft sind diese Orte an Markttagen am angenehmsten.

  • op 11-11-2017

    “Orvieto: ééeine der schönsten Kirchen Italiensë”

    Wenn Sie nach Orvieto fahren, können Sie die Stadt schon von weitem von der Spitze des Hügels aus sehen. In der Stadt gilt alle Aufmerksamkeit dem Dom, und er verdient diese Aufmerksamkeit. 300 Jahre Arbeit sind in ihn geflossen, und für mich ist er eine der schönsten Kirchen Italiens. Werfen Sie einen Blick ins Innere der Kirche und besuchen Sie das angrenzende Museum mit all den Werken, die der Kirche gestiftet wurden. Außerdem finden Sie in der Stadt den (Wasser-)Brunnen von San Patrizio, der gemeißelt wurde, um die Stadt mit Wasser zu versorgen. Die Stadt hat auch viele Geschäfte im Stadtzentrum. Und vergessen Sie nicht, den köstlichen Weißwein zu probieren.

  • op 11-11-2017

    “Montefalco: ein kleines Dorf auf dem Gipfel des Berges”

    Montefalco ist ein kleines Dorf in Umbrien, das hoch oben auf dem Berg liegt und einen sehr schönen Blick auf die umliegenden Weinberge bietet. Obwohl das Dorf klein ist, kann man hier leicht einen ganzen Tag verbringen, weit weg vom Trubel in Perugia oder Assisi. Sie beginnen den Tag im Museo Civico, der ehemaligen Kirche, die wegen der vielen Fresken in ein Museum umgewandelt wurde. Der Marktplatz lädt zum Mittagessen ein. Am Nachmittag können Sie die umliegenden Weinberge erkunden und den schönen Sagrantino di Montefalco entdecken. Das Museum bietet auch die Möglichkeit einer Weinprobe.

Lesen Sie alle umfangreichen Erfahrungen

Durchschnittliche Bewertung:
4.7 16135 - Bewertungen insgesamt

Teilen Sie Ihre Umbrien Reiseerfahrung und Tipps!

Warst du schon mal in Umbrien? Dann würden wir gerne Ihre Reisegeschichte und Erfahrung hören!

Die folgenden Felder sind nicht (korrekt) ausgefüllt:

(Optional)

Laden Sie hier Ihre 3 schönsten und markantesten Fotos von diesem Ort hoch

(Optional)